Nachrichten

Brücken zwischen Hörgeschädigten und Hörenden bauen

Treffen der Vereinsmitglieder
Bild: GFSK Sandra Niekrawietz

In Köthen / Anhalt wurde kürzlich der Verein „Gebärdensprachfreunde - Sport - Kultur Köthen“ (GFSK) gegründet. Die Mitglieder dieses Vereins suchen bei diesem Neustart jetzt den Gedanken- und Erfahrungstausch mit Vereinen und Institutionen in Deutschland, die sich ebenfalls der Aufgabe widmen, Brücken zwischen Hörgeschädigten und Hörenden zu bauen. 

weiter zu Nachricht Brücken zwischen Hörgeschädigten und Hörenden bauen

Deckel gegen Polio – 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

Logo Deckel drauf - end Polio now
Bild: HAVAS PR Hamburg

Auf der Rotary International Convention 2013 in Lissabon stellte der Rotary Club of Sintra sein Projekt vor. Sie sammeln Deckel von Plastikflaschen, verkaufen diese an einen Verwerter und finanzieren damit Rollstühle für bedürftige Menschen in Portugal.
Von dieser Grundidee begeistert, entwickelten die Gründungsmitglieder des Vereins Deckel drauf e.V. ein Konzept zur Nachahmung in Deutschland.
Der Unterschied zum portugiesischen Vorbild: Die Erlöse aus dem Deckelverkauf fließen in das Rotary Projekt „End Polio Now“. Der Kampf, dass kein Kind mehr an Kinderlähmung (Poliomyelitis, kurz: Polio) erkranken soll oder anders ausgedrückt, die weltweite Ausrottung der Polio ist seit 1985 das humanitäre Hauptprojekt der Rotary Clubs in aller Welt.

weiter zu Nachricht Deckel gegen Polio – 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

Sonderstrukturen abschaffen

Raul Krauthausen unterwegs am Laptop
Bild: Andi Weiland

Raul Krauthausen, Aktivist für Behinderten-Rechte, hat nach der RTL-Sendung „Team Wallraff" heute im Interview mit der Berliner Zeitung gefordert, Sonderstrukturen abzuschaffen und behinderte Menschen in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Diese Zustände müssten jetzt unbedingt an die Öffentlichkeit, so der 36-Jährige, der selbst fünf Tage lang undercover in einem Behindertenheim war. "Viele Betroffene erzählen ähnliche Dinge, seien es Bewohner oder Beschäftigte. Dabei geht es in unserer Kritik nicht um den Berufszweig der Pfleger oder um einzelne Mitarbeiter, sondern um Strukturen, die das zulassen und nicht publik werden", betont Krauthausen.

weiter zu Nachricht Sonderstrukturen abschaffen

WOMEN FOR PEACE - gemeinsam für Frieden, Versöhnung und Zukunft

Logo WOMEN FOR PEACE
Bild: Dorothee Menden

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März und als Reaktion auf die aktuelle weltpolitische Lage möchte eine Gruppe von Frauen unterschiedlicher Herkunft und Berufs-Richtungen in Berlin ein stilles, aber intensives Zeichen setzen für Frieden und Versöhnung zwischen den Kulturen, den Religionen und den Geschlechtern.
Sie rufen dazu auf, am Mittwoch, den 8. März 2017 um 19:05 Uhr zwischen Großem Stern und Alexanderplatz über das Brandenburger Tor eine Menschen-Lichter-Kette zu bilden.  

weiter zu Nachricht WOMEN FOR PEACE - gemeinsam für Frieden, Versöhnung und Zukunft

Landesteilhabebeirat für Verbesserungen beim Landesblindengeld

Matthias Rösch mit Rollstuhl
Bild: MSAGD RLP

Der rheinland-pfälzische Landesbeirat zur Teilhabe behinderter Menschen begrüßte bei seineer letzten Sitzung die Entscheidung von Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die Anrechnung des Landesblindengeldes bei pflegebedürftigen blinden und sehbehinderten Menschen beim bisherigen Stand zu belassen. Der Beirat befasste sich zudem intensiv mit dem neuen Bundesteilhabegeseetz und setzte hierzu eine Arbeitsgruppe ein. 

weiter zu Nachricht Landesteilhabebeirat für Verbesserungen beim Landesblindengeld

Stelle an Evangelischer Hochschule in Bochum

Infozeichen
Bild: domain public

Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum hat mittlerweile eine Reihe von Projekten und Aktivitäten gestartet, die sich mit der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und dem Thema Inklusion beschäftigen. Das Team um Prof. Dr. Theresia Degener hat nun eine weitere Stelle ausgeschrieben, für die die Bewerbung noch bis zum 28. Februar möglich ist.

weiter zu Nachricht Stelle an Evangelischer Hochschule in Bochum

Netzwerktreffen der Beauftragten zu Migration Behinderter

Verena Bentele
Bild: Irina Tischer

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele, und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, haben gestern Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Gesellschaft zu einer Netzwerkkonferenz "Migration und Behinderung" eingeladen. Ziel der Konferenz im Berliner Kleisthaus war es, mit herausragenden Akteur*innen, die an der Schnittstelle Migration und Behinderung arbeiten, aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und Impulse für politisches Handeln zu geben.

weiter zu Nachricht Netzwerktreffen der Beauftragten zu Migration Behinderter

Nacht-Café der Kellerkinder live im Netz

Logo Filmkamera
Bild: freepik.com

Am Freitag, den 24. Februar findet im Laden der Kellerkinder in der Ebertystr. 8, in 10249 Berlin-Friedrichshain um 19.00 Uhr ein Nacht-Café der Berliner Kellerkinder zum Thema "UN-Behindertenrechtskonvention und das neue Bundesteilhabegesetz, Was heißt das für uns..." statt. Die Veranstaltung wird unter folgendem Link https://www.youtube.com/watch?v=xA4xwgBp00Y live im Internet übertragen. Darauf hat Thomas Künneke hingewiesen, der sich auch als Inklusionsbotschafter engagiert.

weiter zu Nachricht Nacht-Café der Kellerkinder live im Netz

Alltag in vielen Einrichtungen

Stefan Göthling am Telefon
Bild: kobinet/omp

Die Missstände in Behindertenheimen und -werkstätten im Umgang mit behinderten Menschen, die vom Team Wallraff in der gestrigen RTL-Sendung aufgedeckt und dargestellt wurden, sind nach Ansicht des Geschäftsführers des Netzwerks von Menschen mit Lernschwierigkeiten Mensch zuerst keine Einzelfälle. Stefan Göthling hat früher selbst in einer Behindertenwerkstatt schlechte Erfahrungen gemacht und weiß von vielen Menschen mit Lernschwierigkeiten, dass diese in solchen aussondernden Einrichtungen kaum die Unterstützung bekommen, die sie brauchen.

weiter zu Nachricht Alltag in vielen Einrichtungen

Menschenrechtsverletzungen aufdecken

Ottmar Miles-Paul
Bild: Irina Tischer

Gestern Abend hat das Team Wallraff von RTL einmal wieder bestätigt, was denjenigen so schwer im Magen liegt, die sich behindertenpolitisch engagieren und die vielen Geschichten der Herabwürdigung und der Menschenrechtsverletzungen von behinderten Menschen, die in Einrichtungen der sogenannten Behindertenhilfe leben oder in solchen Einrichtungen gelebt haben, kennen. Dies veranlasste kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul zu folgendem Kommentar:

weiter zu Nachricht Menschenrechtsverletzungen aufdecken
zu weiteren Nachrichten >>

Kolumne

Politischer werden!

Roland Frickenhaus
Bild: Roland Frickenhaus

Die Aktionen rund um das Bundesteilhabegesetz haben gezeigt, wie wichtig es ist, dass Menschen mit Behinderungen sich organisieren und ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen. So lautet das Fazit aus dem letzten Herbst: Die deutsche Behindertenhilfe muss unbedingt politischer werden!

weiter zu Nachricht Politischer werden!
Zu den weiteren Kolumnen >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

Menschenrechtsakademie ICAL

Sonntag, 12. März 2017 bis Donnerstag, 16. März 2017

Regionalkonferenz West in Duisburg: "Inklusiv gestalten. Ideen und gute Beispiele aus Architektur und Stadtplanung" ICAL

Donnerstag, 16. März 2017 von 13:30 bis 16:00

Auf der "WASNERIN" Couch mit Doktor Buch ICAL

Freitag, 17. März 2017 bis Sonntag, 19. März 2017

19. Fachmesse für Rehabilitation, Therapie, Pflege und Inklusion (REHAB) ICAL

Donnerstag, 11. Mai 2017 bis Samstag, 13. Mai 2017

7. Kultur vom Rande ICAL

Samstag, 24. Juni 2017 bis Sonntag, 2. Juli 2017