Nachrichten

Sozialverband sieht Licht und Schatten

Grafik zeigt Logo des SoVD Niedersachsen
Bild: SoVD

Ein Papier mit Licht und Schatten – so bewertet der SoVD Niedersachsen, der mit mehr als 286.000 Mitgliedern insgesamt größte Sozialverband des Landes in einer Pressemitteilung die Sondierungsergebnisse. „Es gibt durchaus positive Ansätze. Jetzt gilt es, diese in möglichen Koalitionsverhandlungen durchzusetzen, um für mehr soziale Gerechtigkeit im Land zu sorgen“, sagt Adolf Bauer, SoVD-Landesvorsitzender in Niedersachsen. Allerdings gebe es auch Punkte, in denen dringender Nachbesserungsbedarf bestünde.

weiter zu Nachricht Sozialverband sieht Licht und Schatten

BDH begrüßt Rentenschritte

Logo des BDH
Bild: BDH

Die Sondierungsergebnisse machen deutlich, dass die Rentenpolitik in den kommenden Jahren neben der Europapolitik ein Schwerpunktgebiet einer möglichen großen Koalition sein könnte, darauf verweist der Bundesverband Rehabilitation (BDH). Dazu erklärt seine Vorsitzende Ilse Müller: „Das Ergebnis der Sondierungsverhandlungen von CDU/CSU und SPD deutet eine rentenpolitische Wende an".

weiter zu Nachricht BDH begrüßt Rentenschritte

Momentaufnahme 013

Ein Feld mit Bäumen im Nebel
Bild: Irina Tischer

Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischt, Wind kräftigt, Schnee erheitert. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur verschiedene Arten von gutem. (John Ruskin)

weiter zu Nachricht Momentaufnahme 013

Soziale Gerechtigkeit erfordert Beratung

Logo des VdK Deutschland
Bild:

Soziale Gerechtigkeit erfordert Beratung - diese Schlussfolgerung ist Teil der Bilanz des VdK Sachsen für das Jahr 2017. Auch im vergangenen Jahr stieg die Zahl der rat- und hilfesuchenden Menschen in den VdK-Beratungsstellen in Sachsen erneut an. Insgesamt wurden über 16.232 Beratungsgespräche mit Mitgliedern und Nichtmitgliedern geführt sowie 3.937 sozialrechtliche Verfahren für VdK-Mitglieder begonnen.

weiter zu Nachricht Soziale Gerechtigkeit erfordert Beratung

Gebärdensprache im Bildungswesen

Emoji Danke
Bild: Aktion Mensch e.V.

Um auf den ungleichen Zugang gehörloser Kindern zu Bildungsangeboten in Schulen aufmerksam zu machen, hat das Netzwerk BilingualERleben in Kooperation mit dem Bundeselternverband Gehörloser Kinder, einem Zusammenschluss von Gehörlosen, hörenden Fachkräften und Betroffenen eine Petition gestartet. Sie fordern den Landtag Sachsen und den Bundestag auf, Artikel 24. Abs. 3 und 4 der UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen.

weiter zu Nachricht Gebärdensprache im Bildungswesen

Im Gespräch mit Yetnebersh Nigussie

Yetnebersh Nigussie im BIZEPS-Interview
Bild: BIZEPS

In der 8. Sendung der Radioreihe "barrierefrei aufgerollt" hat das Wiener Zentrum für Selbstbestimmtes Leben die Behindertenaktivistin und Rechtsanwältin Yetnebersh Nigussie interviewt. 

weiter zu Nachricht Im Gespräch mit Yetnebersh Nigussie

10 Jahre Budget für Arbeit in Niedersachsen

Zahl 10
Bild: kobinet/ht

Petra Wontorra, die niedersächsische Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen, macht auf das zehnjährige Jubiläum des Budgets für Arbeit in Niedersachsen aufmerksam. "Das Land hatte 2008 als eines der ersten Bundesländer mit dem Budget für Arbeit ein Modell entwickelt, welches den Übergang von Beschäftigten aus einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt unterstützt", erläutert Petra Wontorra und ergänzt: "Mit dem Inkrafttreten des Bundesteilhabegesetzes zum 1. Januar 2018 ist das Budget für Arbeit jetzt bundesweit möglich.“

weiter zu Nachricht 10 Jahre Budget für Arbeit in Niedersachsen

Mischa Gohlke Band mit Film und neuer Website

Mischa Gohlke an der E-Gitarre
Bild: Stephan Olbrich

Die Band um den Musiker und Inklusionsbotschafter Mischa Gohlke geht nicht nur mit neuem Elan ins neue Jahr, sondern präsentiert sich auch mit einem 11minütigen Film über bisherige Auftritte der Mischa Gohlke Band und mit einer erneuerten Website ihren Fans, bzw. denen, die es vielleicht noch werden.

weiter zu Nachricht Mischa Gohlke Band mit Film und neuer Website

Technik ermöglicht zu Hause zur Schule gehen

Bild von einem Arbeitsplatz
Bild: White Unicorn

"Es ist normal nicht normal zu sein", heißt es auf der Internetseite des Vereins White Unicorn, der u.a. durch internetbasierten Unterricht an Regelschulen ein autistenfreundliches Umfeld schaffen will. Mittels eines Pilotprojektes "Fernschule/Bewegtes Lernen" hat der Verein erfolgreich verschiedene Unterstützungsformen erprobt, so dass es mit der richtigen Technik möglich ist, auch zu Hause zur Schule zu gehen.

weiter zu Nachricht Technik ermöglicht zu Hause zur Schule gehen

Medizinische Tests bis in die 70er Jahre

Medikamente
Bild: Rolf Barthel

Wie überfällig die Schaffung der Stiftung Anerkennung und Hilfe, die letztes Jahr ihren Betrieb aufgenommen hat, letztendlich war, zeigt ein Bericht von Holger Bock und Marie-Caroline Chlebosch für den NDR, auf den Grit Kühlborn von der Interessenvertretrung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht hat. Dabei wird deutlich, dass die von den Medizintests Betroffenen heute noch häufig unter den Folgen leiden und dass das Problem wahrscheinlich wesentlich größer ist, als gedacht.

weiter zu Nachricht Medizinische Tests bis in die 70er Jahre
zu weiteren Nachrichten >>

Kolumne

"Ab morgen kriegen sie in die Fresse!"

Roland Frickenhaus
Bild: Roland Frickenhaus

Da haben wir im September eine neue Regierung gewählt und irgendwie kommt das nicht ins Laufen. Aktuell stehen die Zeichen auf GroKo. Vier Jahre haben wir gerade erst hinter uns. Vier Jahre Verbiegen für ein wenig Macht.

Mit dem Spruch "Ab morgen kriegen sie in die Fresse!" hat Andrea Nahles, sicherlich etwas holprig, zum Ausdruck gebracht, was die "GroKo" aus der SPD gemacht hat. Nun stehen unter Umständen vier weitere Jahre an, die die Starken schwach und die Schwachen stark machen könnten.

weiter zu Nachricht "Ab morgen kriegen sie in die Fresse!"
Zu den weiteren Kolumnen >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>