Nachrichten

Ein bisschen mehr Teilhabe

Constantin Grosch mit 338.912 Unterschriften in der Box
Bild: change.org

Fast 350.000 Menschen haben die von Constantin Grosch gestartete Petition für ein Recht auf Sparen unterstützt, die als ein Fokus für die Kampagne für ein gutes Bundesteilhabegesetz diente. Vier Jahre nach dem Start der Petition hat sich Constantin Grosch nun per Video und mit einem Danke-Schön-Beitrag an die UnterstützerInnen zum Abschluss der Petition gewandt. Ein bisschen mehr Teilhabe sei erreicht worden.

weiter zu Nachricht Ein bisschen mehr Teilhabe

Integrationsfirmen wollen europäischen Verbund bilden

Während des Treffens
Bild: bag if

Gemeinsam mit dem französischen Verband UNEA und dem spanischen Verband CONACEE hat die Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfrimen (bag if) kürzlich den Räumen des Europäischen Parlaments in Brüssel eine Absichtserklärung zur Gründung der "European Confederation of Inclusive Enterprises employing People with Disabilities" -Europäischer Verband Inklusiver Unternehmen die Menschen mit Behinderungen beschäftigen- (EUCIE) unterzeichnet.

weiter zu Nachricht Integrationsfirmen wollen europäischen Verbund bilden

Spurensuche im Kleisthaus

Infozeichen
Bild: domain public

Anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen am 25. Januar ab 19.00 Uhr im Kleisthaus, Mauerstraße 53, in Berlin mit einem ganz besonderen Abend an die Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen, die den Morden der sogenannten "Euthanasie" zum Opfer gefallen sind. Die Inszenierung "Spurensuche - Was für ein Mensch willst du sein?" ist keine historische Betrachtung, keine moralische Lehrstunde, kein ästhetisches Experiment. Spurensuche ist kein Versuch, die Wirklichkeit zu verstehen, sondern die Wahrheit zu begreifen.

weiter zu Nachricht Spurensuche im Kleisthaus

Filmvorführung: Die Menschenliebe

Logo des ZsL Stuttgart
Bild: ZsL Stuttgart

Am 23. Januar wird der Film "Die Menschenliebe" von Maximilian Haslberger um 19:00 Uhr im Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, in 70174 Stuttgart aufgeführt. Der Film aus dem Jahre 2014 widmet sich der selbstbestimmten Sexualität von Menschen mit Behinderung. Die Vorführung ist kostenfrei.

weiter zu Nachricht Filmvorführung: Die Menschenliebe

Armutsrisiko deutlich gestiegen

Katrin Werner
Bild: Irina Tischer

Das Armutsrisiko von Menschen mit Behinderungen ist deutlich gestiegen, stellt die behindertenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag fest. „Menschen mit Behinderungen sind nach wie vor besonders stark von Armut bedroht. Ihr Armutsrisiko ist zwischen 2005 und 2013 sogar von 13 auf 20 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung muss sofort von der Bundesregierung gestoppt werden. Der allgemeine Arbeitsmarkt muss umgehend inklusiver gestaltet werden", sagt Katrin Werner, mit Blick auf den heute verabschiedeten Teilhabebericht der Bundesregierung.

weiter zu Nachricht Armutsrisiko deutlich gestiegen

Teilhabebericht der Bundesregierung zeigt anhaltende Benachteiligungen

Symbol Ausrufezeichen
Bild: kobinet/ht

Das Bundeskabinett hat heute den neuen Teilhabebericht vorgelegt. Zum zweiten Mal werden somit die Lebenslagen von Menschen mit Beeinträchtigungen, auch mit Behinderungen, in Deutschland dargestellt. Der Bericht beschreibt Entwicklungen zwischen 2005 und 2014 und zeigt, dass die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen weiterhin in vielerlei Hinsicht eingeschränkt ist. 

weiter zu Nachricht Teilhabebericht der Bundesregierung zeigt anhaltende Benachteiligungen

Bündnis Reichtum Umverteilen kündigt einen Aktionsplan zum Bundestagswahlkampf an

Budget, Geldscheine
Bild: Irina Tischer

Ein breites Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen hat heute den Aufruf "Reichtum umverteilen - ein gerechtes Land für alle!" veröffentlicht und eine "obszöne" Vermögensverteilung in Deutschland  kritisiert. Ein Aktionsplan zum Bundestagswahlkampf wurde angekündigt.

weiter zu Nachricht Bündnis Reichtum Umverteilen kündigt einen Aktionsplan zum Bundestagswahlkampf an

Urlaubsvorbereitung im Internet

Logo Barrierefreier Tourismus Info
Bild: Seh Netz

In den winterlichen Tagen werden vor allem die Abende genutzt, um über die nächsten Urlaubsreisen in den wärmeren Jahreszeiten nachzudenken und diese Reisen zu planen. Wer dies mit Unterstützung des Portals "Barrierefreier Tourismus Info" tun möchte, findet hier die Wege zu vielen weiteren Angeboten für einen barrierefreien Aufenthalt.

weiter zu Nachricht Urlaubsvorbereitung im Internet

Rheinsberg ist eine Reise wert

Hotel HausRheinsberg, Eingang Seeseite
Bild: Rolf Barthel

Während sich draußen die Kälte immer mehr festsetzt, der gefallene Schnee so mache in ihrer Mobilitat einschränkt und das neue Jahr schnell wieder Fahrt und Hektik aufgenommen hat, denken einige bereits daran, wo der nächste Urlaub hingehen könnte. Lea Voitel aus Eisleben reist selbst nicht nur gern, sondern gibt gerne auch Tipps für andere, die mit Handicap reisen wollen. Sie hat den kobinet-nachrichten folgenden Bericht zur Verfügung gestellt.

weiter zu Nachricht Rheinsberg ist eine Reise wert

Aktionsplan in Marburg vorgestellt

Bild von der Vorstellung des Aktionsplans
Bild: Stadt Marburg, i.A. Heiko Krause

Der Oberbürgermeister der Stadt Marburg, Dr. Thomas Spies, hat mit dem "Aktionsplan 2017" zusammen mit den Mitgliedern der Projektgruppe, die ihn erarbeitet hat, ein umfassendes Handlungskonzept für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Marburg vorgestellt, um die Teilhabe in der Universitätsstadt in vielen Bereichen noch weiter zu verbessern.

weiter zu Nachricht Aktionsplan in Marburg vorgestellt
zu weiteren Nachrichten >>

Kolumne

Mal sportlich genommen…

Roland Frickenhaus
Bild: Roland Frickenhaus

Regelmäßig wird der deutsche Fernsehzuschauer mit internationalen Wettbewerben bespaßt, wie beispielsweise auch dem Eurovision-Song-Contest. Fans des "ESC" haben sich sicher schon den 13. Mai 2017 vorgemerkt, denn an diesem Tag findet in Kiew das Finale statt.

Was wäre eigentlich, wenn das Finale nicht in Kiew, sondern in Genf ausgetragen werden würde und es nicht um Lieder, sondern um Inklusion, Menschenrechte und um Teilhabe ginge?

weiter zu Nachricht Mal sportlich genommen…
Zu den weiteren Kolumnen >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

1. Vorstellung des Behindertenberichtes und Verstößeberichtes 2015, Berlin ICAL

Mittwoch, 8. Februar 2017 von 16:30 bis 18:30