Nachrichten

Umsetzungsbegleitung zum Bundesteilhabegesetz

Symbol Paragraf
Bild: kobinet/ht

Das Bundesteilhabegesetz soll mit seinen umfangreichen Rechtsänderungen dazu beitragen, Menschen mit Behinderungen eine möglichst volle und wirksame Teilhabe in allen Bereichen für eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen. Nun ist es an den Leistungsträgern und Leistungserbringern, die komplexen Neuregelungen in die Praxis umzusetzen. Das vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge durchgeführte Projekt "Umsetzungsbegleitung Bundesteilhabegesetz" unterstützt die (zukünftigen) Träger der Eingliederungshilfe in diesem Prozess mit Informationen, Fachdiskussionen auf einer eigens dafür geschaffenen Website und durch Veranstaltungen.

weiter zu Nachricht Umsetzungsbegleitung zum Bundesteilhabegesetz

Thüringer Inklusionspreis erstmals verliehen

Daumen hoch
Bild: kobinet/omp

Der Beauftragte der Thüringer Landesregierung für Menschen mit Behinderungen, Joachim Leibiger, hat gemeinsam mit dem Chef der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen, Kay Senius, die Preisträger des Inklusionspreises "Bewusst anders?!" ausgezeichnet. An der Preisverleihung hat auch die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner (DIE LINKE) teilgenommen und ein Grußwort an die Anwesenden gerichtet. Der Preis wurde erstmals verliehen.

weiter zu Nachricht Thüringer Inklusionspreis erstmals verliehen

Diskussion zum Gehörlosengeld im Thüringer Landtag

Budget, Geldscheine
Bild: Irina Tischer

In der Landtagssitzung am kommenden Mittwoch, den 13.12.2017 um 09.00 Uhr wird der Gesetzentwurf zum Thüringer Sinnesbehindertengesetz (Einführung eines Gehörlosengeldes) in erster Lesung beraten. Die Debatte wird von Gebärdendolmetscherinnen übersetzt. Darauf hat die Fraktion der LINKEN im Thüringer Landtag aufmerksam gemacht.

weiter zu Nachricht Diskussion zum Gehörlosengeld im Thüringer Landtag

Momentaufnahme 003

Leuchtender Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor
Bild: Irina Tischer

Leuchtender Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor.

weiter zu Nachricht Momentaufnahme 003

Auch 2018 wieder Jugendcamps

Logo des Jugendcamp 2018
Bild: BMAB

Nach den sehr positiven Rückmeldungen aus den drei Vorjahren lädt der Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputation (BMAB e.V.) zu seinem nunmehr 4. Jugendcamp für 9- bis 17-jährige Kinder und Jugendliche mit Amputation und Gliedmaßenfehlbildungen (Dysmelie) für Anfang August 2018 in die niedersächsische Gemeinde Wedemark ein. Ein umfangreiches Programm erwartet die Kinder und Jugendlichen auch diesmal, die wieder in Blockhütten des bewährten CVJMFreizeit-und Begegnungszentrum Abbensen beherbergt werden.

weiter zu Nachricht Auch 2018 wieder Jugendcamps

Verschenke eine Wohnzimmerlesung

Infozeichen
Bild: domain public

Wem noch Geschenkideen für Weihnachten fehlen, für den hat Anke Glasmacher, die für die kobinet-nachrichten u.a. von der Berlinale berichtet, einen interessanten Tipp: das Bündnis Autoren helfen unterstützt dieses jahr die Hilfsorganisation DocMobile - Medical Help e.V., die medizinische Hilfe in den Flüchtlingslagern auf den griechischen inseln organisiert. Dafür bieten deutschlandweit Autorinnen und Autoren private Wohnzimmerlesungen an - gegen eine Spende an DocMobile.

weiter zu Nachricht Verschenke eine Wohnzimmerlesung

Werkstatträtetagung im rheinland-pfälzischen Landtag

Sabine Bätzing-Lichtenthäler
Bild: MSAGD

Rund 100 Werkstatträte aus ganz Rheinland-Pfalz sind der Einladung des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums gefolgt und trafen sich zur jährlichen Tagung der Werkstatträte aus den Werkstätten für behinderte Menschen. Bei der Tagung im rheinland-pfälzischen Landtag standen vor allem das neue Bundesteilhabegesetz, die Beschäftigungschancen auf dem ersten Arbeitsmarkt, Mitbestimmungsrechte und die Arbeit der Frauenbeauftragten auf der Tagesordnung.

weiter zu Nachricht Werkstatträtetagung im rheinland-pfälzischen Landtag

LWV Hessen überschreitet Zwei-Milliarden-Euro-Marke

LWV Hessen
Bild: LWV Hessen

Die Ausgaben des Landeswohlfahrtsverbandes (LWV) Hessen werden 2018 erstmals die Zwei-Milliarden-Marke überschreiten: 2,05 Milliarden Euro (2017: 1,97 Milliarden Euro) muss der Verband aufbringen, um im kommenden Jahr seine gesetzlichen Aufgaben zu finanzieren. Dabei sei die sogenannte Ambulantisierungsquote auf 54,9 Prozent gestiegen.

weiter zu Nachricht LWV Hessen überschreitet Zwei-Milliarden-Euro-Marke

Teilhabe-Experten qualifiziert

Die neuen Teilhabe-Experten
Bild: Rolf K. Wegst

Elf Vertrauenspersonen schwerbehinderter Menschen aus Betrieben und Dienststellen haben sich erstmals zu Teilhabe-Experten qualifiziert. Zwei Jahre lang haben sie an einem Pilotprojekt teilgenommen, in dem Schwerbehindertenvertreterinnen und -vertreter umfassend geschult wurden. Die neuen Experten für einen inklusiven Arbeitsmarkt sind jetzt in Frankfurt vom LWV Hessen Integrationsamt zertifiziert worden.

weiter zu Nachricht Teilhabe-Experten qualifiziert

Kellerkinder präsentieren neuen Film

Logo Filmkamera
Bild: freepik.com

Pünktlich zum heutigen Nachtcafe Spezial der Kellerkinder mit Live-Stream unter dem Motto "Begegnung einer anderen Art!", bei dem es um Strategien zum menschenrechtlichen Umgang mit Zwangsbehandlungen, Zwangsmedikation, Absetzen von Medikamenten und Reduktion geht, wurde der neueste Film der Kellerkinder vom Inklusionsbotschafter Thomas Künneke auf Youtube eingestellt. Der knapp 15minütige Film hat die Protestveranstaltungen zum Weltkongress der Psychiatrie im Oktober diesen Jahres aufbereitet mit Erfahrungsinterviews von Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen.

weiter zu Nachricht Kellerkinder präsentieren neuen Film
zu weiteren Nachrichten >>

Kolumne

Auf dem Boden der Tatsachen

Harald Reutershahn
Bild: Bettina Wöllner-Reutershahn

Zusehends werden die Tage kürzer und die Nächte länger, und Deutschland steht ohne Nachtwächter-Regierung da. Was jetzt? Darf es vielleicht ein GroKöchen sein? Eine Miniaturausgabe des CDUCSUSPD-Holzfigurenkabinetts, in dem sozialpolitische Willenskraft und Ziele allenfalls in den Mund aber nicht in die Hand genommen werden? Als wäre die Obergrenze der sozialen Ungerechtigkeiten nicht schon längst überschritten. Dann wäre es nach der Lindner-Logik besser, nicht zu wählen, als falsch zu wählen. Machen wir besser den Deckel drauf, bevor es darunter weiter atmet.

weiter zu Nachricht Auf dem Boden der Tatsachen
Zu den weiteren Kolumnen >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

Workshop: Barrierefreiheit im Internet ICAL

Donnerstag, 15. Februar 2018 von 13:00 bis 17:00

Erotik-Workshop für Menschen mit Behinderungen ICAL

Freitag, 16. Februar 2018 bis Sonntag, 18. Februar 2018 von 18:00 bis 14:00