Nachrichten

Neue Werkstätten?

Fragezeichen
© kobinet/omp

"Allen Diskussionsangeboten an die Werkstattträger zum Trotz fehlt bis heute eine offene, reflektierende und konstruktive Selbstkritik," schreibt Rainer Knapp, langjähriger Geschäftsführer einer Werkstatt.

weiter zu Nachricht Neue Werkstätten?

Ombudsstelle gegen sexualisierte Gewalt

Pia Witthöft
© Tomben Guischard

Die Lebenshilfe Berlin berichtet heute, dass ihre am 1. Juni 2014 eröffnete Ombudsstelle zum Schutz gegen sexualisierte Gewalt an Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung nicht nur Beratung und erste fachliche Unterstützung bietet, sondern nachhaltige Präventionskonzepte entwickeln will. Ansprechpartnerin ist Diplom-Psychologin Pia Witthöft.

weiter zu Nachricht Ombudsstelle gegen sexualisierte Gewalt

Eilverfahren vor dem Sozialgericht

Dr. Oliver Tolmein
© faz-net

Das Sozialgericht Mainz hat in einem Eilverfahren dem Antragsteller zusätzliche 5566,30 Euro monatlich vorläufig zugebilligt, damit er sein Arbeitgebermodell bis zur Entscheidung des Rechtsstreits in der Hauptsache beibehalten kann, erfuhr kobinet heute aus der Hamburger Kanzlei Menschen und Rechte. Der 27-jährige Antragsteller hat es nach langem Bemühen geschafft, eine stationäre Einrichtung und eine Werkstatt für Behinderte zu verlassen und sich mit Hilfe des Arbeitgebermodells ein selbstbestimmtes Leben aufzubauen. Allerdings wurde die Pflegeassistenz von den zuständigen Sozialämtern unterfinanziert. Insbesondere stießen sich die Behörden an dem pauschalen Betrag von 1800 EUR/Monat für ein umfassendes Case-Management, das dem Antragsteller erst ermöglicht, das Arbeitgebermodell umzusetzen. Außerdem wollten sie ihn verpflichten kostengünstigere osteuropäische Pflegekräfte über einen entsprechenden Pflegedienst in Anspruch zu nehmen. Das lehnte der Antragsteller ab.

weiter zu Nachricht Eilverfahren vor dem Sozialgericht

Versprechen müssen gehalten werden

Weltkugel
© kobinet/omp

Eine nachhaltige und gerechte Welt schaffen, das ist das erklärte Ziel der sogenannten Zukunftscharta des Entwicklungsministeriums (BMZ). Mit dem Dokument geht das BMZ eine Selbstverpflichtung ein und fordert die Bevölkerung zu verantwortungsbewusstem Handeln auf. Die Zukunftscharta wird am 24. November in Berlin an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel übergeben.

weiter zu Nachricht Versprechen müssen gehalten werden

Ein Licht anzünden, statt über die Dunkelheit zu klagen

Jürgen Schmidt
© DIE LINKE Meiningen

Jürgen Schmidt sitzt seit kurzem als Rollstuhlnutzer für DIE LINKEN im Kreistag von Schmalkalden-Meiningen und hat dort bereits erste Erfahrungen in Sachen Inklusion gemacht. kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul sprach mit dem behindertenpolitisch engagierten Thüringer, der auch an der am Wochenende in Erfurt stattfindenden Empowerment Schulung "Stärker werden und etwas verändern!" teilnimmt, über seine bisherigen Erfahrungen als Kreistagsmitglied.

weiter zu Nachricht Ein Licht anzünden, statt über die Dunkelheit zu klagen
zu weiteren Nachrichten >>

Kolumne

Mythos Inklusion

Harald Reutershahn
© kobinet/hjr

Die Bewahrer der alten, überholten exklusiven Gesellschaft wollen ihre Privilegien behalten. Deshalb versuchen sie alles, um Wasser in den Wein zu gießen. Daraus entsteht der Mythos Inklusion und setzt tagtäglich neue Mogelpackungen in die Welt. Der Begriff der Inklusion wird samt dem Inhalt systematisch verwässert und deformiert.

weiter zu Nachricht Mythos Inklusion
Zu den weiteren Kolumnen >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

Zum 5. Mal ein inklusives sinnliches Wochenende

Von Donnerstag, 4. Dezember 2014 bis Sonntag, 7. Dezember 2014

in der Nähe von Göttingen

Vortrag mit Lesung zu Irmgard Keuns: Gilgi – eine von uns

Freitag, 28. November 2014 16:00

Musisches Zentrum Adlerflychtstraße 8, Frankfurt am Main

zu weiteren Terminen >>