Nachrichten

Schwerbehindertenvertretungen stehen zur Wahl

Wahlkreuz
© kobinet/omp

"Die Schwerbehindertenvertretungen sind ein wichtiges Instrument, um für Menschen mit Schwerbehinderung eine gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben durchzusetzen". Mit diesen Worten hat die baden-württembergische Sozialministerin Katrin Altpeter zur Teilnahme an der Wahl der Schwerbehindertenvertretungen aufgerufen, die in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 30. November bundesweit durchgeführt werden.

weiter zu Nachricht Schwerbehindertenvertretungen stehen zur Wahl

VdK kritisiert Einbahnstraße in Altersarmut

Logo des VdK NRW
© VdK NRW

Der Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen fordert bessere Teilhabechancen für ältere Menschen am Erwerbsleben. Wer über 50 Jahre alt ist, habe es in Nordrhein-Westfalen immer schwerer, seine Kompetenzen und Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt einzubringen.

weiter zu Nachricht VdK kritisiert Einbahnstraße in Altersarmut

Mehr barrierefreie Angebote in Jugendherberge

Neues Rollstuhl-Symbol
© Accessible Icon Project

Die Jugendherberge Plau am See im Landkreis Ludwigslust-Parchim in Mecklenburg-Vorpommern erweitert ihre Kapazitäten. Vor Ort entsteht beispielsweise eine Mehrzweckhalle, die vor allem für barrierefreien Sport genutzt werden soll.

weiter zu Nachricht Mehr barrierefreie Angebote in Jugendherberge

Schinkel-Wettbewerb ausgelobt

Kraftwerk Klingenberg
© Vattenfall

Zum 160. Mal hat der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin heute den Schinkel-Wettbewerb für junge Planer und Künstler ausgelobt. Im Mittelpunkt des Themas „Neuland Berlin" steht die Umnutzung des Braunkohlekraftwerks Klingenberg. Mit der Stilllegung der Anlage entstehen Chancen, den gewerblich geprägten Raum zwischen dem nördlichen Spreeufer und der Köpenicker Chaussee zu einem Stadtteil mit einem Wohnangebot für unterschiedliche Einkommensgruppen zu entwickeln. Behinderte und ältere Berliner erwarten von der Stadtplanung mehr barrierefreie Wohnungen zu bezahlbaren Mieten.

weiter zu Nachricht Schinkel-Wettbewerb ausgelobt

Stärkere Rolle der Kommunen in der Pflege

Alexander Schweitzer
© MSAGD RLP

"Wir müssen heute schon an morgen denken“, erklärte der rheinland-pfälzische Sozialminister Alexander Schweitzer bei der Auftaktsitzung einer Bund-Länder Arbeitsgruppe unter Beteiligung der Kommunalen Gebietskörperschaften in Berlin. Bis zum Frühjahr des kommenden Jahres hat die Arbeitsgruppe die Frage zu beantworten, mit welchen Instrumenten und Maßnahmen die Kommunen ein stärkeres Gewicht bei der Entwicklung von Pflegestrukturen haben werden.

weiter zu Nachricht Stärkere Rolle der Kommunen in der Pflege
zu weiteren Nachrichten >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>