Nachrichten

Inklusion im Berufsleben schleppend

Corinna Rüffer
© Rolf Barthel

Inklusion kommt im Berufsleben nur schleppend voran. Das sagt das Inklusionsbarometer Arbeit der Aktion Mensch aus, das heute der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Bert Rürup vom Handelsblatt Research Institute vorstellte. Ein inklusiver Arbeitsmarkt, erklärt daraufhin Corinna Rüffer, Sprecherin für Behindertenpolitik von Bündnis 90/Die Grünen, macht nachhaltige bundesweite Maßnahmen nötig. Die Situation am Arbeitsmarkt hat sich für Menschen mit Behinderung innerhalb eines Jahres nicht verbessert, so das Inklusionsbarometer Arbeit der Aktion Mensch und des Handelsblatt Research Institutes. Die Zahl der Arbeitssuchenden mit Schwerbehindertenausweis legte danach um rund 3000 auf 179.000 Menschen zu. Die Arbeitssuche dauert in dieser Gruppe im Durchschnitt 100 Tage länger, die Quote der Arbeitslosen mit Behinderung liegt mit 14 Prozent mehr als doppelt so hoch wie die allgemeine Arbeitslosenquote.

weiter zu Nachricht Inklusion im Berufsleben schleppend

Barrierefrei im Museum

Ertasten, wie es früher war - im Berliner Zeughaus
© Thomas Bruns

Blinde und Sehbehinderte können die Dauerausstellung im Deutschen Historischen Museum in barrierefreien Führungen erkunden. Dabei sind ausgewählte Objekte wie zum Beispiel Teile alter Rüstungen oder ein Teil der Berliner Mauer zu ertasten. Für Gehörlose und Schwerhörige werden Führungen in Gebärdensprache angeboten. Alle Bereiche der Dauerausstellung sind rollstuhlgerecht zugänglich. Die Führungen in der Dauerausstellung vermitteln einen Einblick in die Entwicklung Deutschlands von der Zeit Karls des Großen bis zur Wiedervereinigung 1990.

weiter zu Nachricht Barrierefrei im Museum

Gutachten zur Bedarfslage behinderter Menschen

Wappen des Saarlandes
© Kobinet

Um verlässliche Planungsgrundlagen hinsichtlich des zukünftigen Bedarfs an stationären und teilstationären Plätzen für Menschen mit geistiger oder körperlicher zu erhalten, hat das saarländische Sozialministerium das Sozialforschungsinstitut con_sens aus Hamburg mit der wissenschaftlichen Untersuchung und Bedarfsanalyse für den Zeitraum 2014-2025 beauftragt.

weiter zu Nachricht Gutachten zur Bedarfslage behinderter Menschen

Ableism, Inklusion und Co. - neue Mode oder revolutionäre Kritik?

Fragezeichen
© kobinet/omp

"Ableism, Inklusion und Co. - neue Mode oder revolutionäre Kritik?" lautet der Titel einer Veranstaltung des Bündnisses "Behindert und verrückt feiern - Pride Parade Berlin", die am 9. Dezember im K-Fetisch, Wildenbruchstr. 86 in Berlin um 20.00 Uhr stattfindet.

weiter zu Nachricht Ableism, Inklusion und Co. - neue Mode oder revolutionäre Kritik?

Intoleranz erschwert Präventionsarbeit

Logo des Aktionsbündnisses gegen Aids
© Kobinet

Im Vorfeld des Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember äußert die AIDS-Hilfe Frankfurt ihre Besorgnis, dass die Toleranz für gesellschaftliche Minderheiten nachlässt. Diese Entwicklung habe Auswirkungen auf HIV-Präventionsarbeit und die Begleitung von HIV-positiven Menschen.

weiter zu Nachricht Intoleranz erschwert Präventionsarbeit
zu weiteren Nachrichten >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

Podiumsdiskussion: Barrierefreies Museum

Mittwoch, 3. Dezember 2014 11:00

Unter den Linden 2, 10117 Berlin

Blind & Lame – come closer

Montag, 1. Dezember 2014 20:00

Sonntag, 14. Dezember 2014 20:00

Sonntag, 21. Dezember 2014 20:00

Südblock Berlin

Special Olympics Athleten treffen Stars der Profi-Teams

Donnerstag, 27. November 2014

Von Samstag, 29. November 2014 bis Sonntag, 7. Dezember 2014

O2 World Berlin

Inklusiver Adventsmarkt am Sonntag, den 30.11.14

Sonntag, 30. November 2014 von 11:00 bis 17:00

Gelsenkirchener Werkstätten, Braukämperstraße 100, Gelsenkirchen

zu weiteren Terminen >>