Nachrichten

5000 auf Marsch für das Leben

Marsch für das Leben 2014
© Irina Tischer

In Berlin wurde heute beim zehnten Marsch für das Leben gegen Abtreibung und Sterbehilfe demonstriert. Nach Angaben der Veranstalter zogen über 5.000 Personen zum Bundeskanzleramt. Hier fand eine Kundgebung statt, zu der auch Menschen mit Behinderungen gekommen waren. Der „Marsch für das Leben" stand unter dem Motto „Ja zum Leben – für ein Europa ohne Abtreibung und Euthanasie! Jeder Mensch ist gleich wertvoll, unabhängig von Eigenschaften und Umständen".

weiter zu Nachricht 5000 auf Marsch für das Leben

Beteiligungsprozess wird öffentlich dokumentiert

Bild von der AG Bundesteilhabegesetz
© BMAS

Der Beteiligungsprozess zur Reform der Eingliederungshilfe und zur Schaffung eines Bundesteilhabegesetzes wird ab dieser Woche öffentlich zugänglich dokumentiert. Dies teilte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales in einer Presseinformation mit.

weiter zu Nachricht Beteiligungsprozess wird öffentlich dokumentiert

Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

Bild von der Preisverleihung
© Andreas Vega

Auf einer Veranstaltung im Kulturzentrum Milbertshofen in München wurden gestern ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger verschiedener Initiativen für ihr bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet. Unter den Geehrten ist auch die Aktivistin der Selbstbestimmt Leben Bewegung Karin Brich in ihrer Eigenschaft als Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des VbA-Selbstbestimmt Leben e.V. aus München.

weiter zu Nachricht Auszeichnung für ehrenamtliches Engagement

Was ins Rollen bringen

Start der Inklusionskampagne des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes
© Michael Schwartz

Heute fiel der Startschuss für die Inklusionskampagne „Gemeinsam was ins Rollen bringen" des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes. Am Standort seiner Bundeszentrale im Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Hamburg wurde die auf drei Jahre angelegte Initiative vorgestellt.

weiter zu Nachricht Was ins Rollen bringen

inklusiv! mit REHACARE-Ausgabe

Margit Glasow
© Uwe Klees

Das Gesellschaftsmagazin inklusiv! ist heute mit einer Sonderausgabe zur Rehacare-Messe erschienen, die vom 24. bis 27. September in Düsselorf stattfindet. Sind Menschen mit schweren Behinderungen verpflichtet, auf ihr selbst bestimmtes Leben in der eigenen Wohnung zu verzichten, wenn die Kosten für ihre Assistenz bzw. Pflege sehr hoch sind, fragt Herausgeberin Margit Glasow im Leitartikel. Über einen solchen Fall hat das Sächsische Landessozialgericht entschieden – für den Antragsteller. Der war bis dahin stationär in Wohnstätten untergebracht und beantragte die Gewährung eines Persönlichen Budgets für selbst bestimmtes Wohnen außerhalb eines Heims. Die Kosten dafür belaufen sich monatlich auf 10.561,34 Euro.

weiter zu Nachricht inklusiv! mit REHACARE-Ausgabe
zu weiteren Nachrichten >>

TV-Tipps

Selbstbestimmt! Das Magazin (September 2014)

Mit Roland Walter, Gundhild Tauber, Patrik Fograsi

  • Montag, 22. September 2014 von 02:55 bis 03:25 (MDR)

Roboter zum Kuscheln

  • Montag, 22. September 2014 von 04:25 bis 05:15 (SF1)
zu weiteren TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

1. Young Disability Pride Tagung von ISL

Von Freitag, 7. November 2014 bis Samstag, 8. November 2014

Humboldt-Universität, Campus am Hegelplatz, Dorotheenstr. 24, 10117 Berlin

Inklusion: Training für Lehrer

Montag, 22. September 2014 von 16:00 bis 19:00

Beratungsstelle Inklusion des mittendrin e.V., Luxemburger Straße 189, 50939 Köln

zu weiteren Terminen >>