Nachrichten

"Euthanasie"-Opfer gedenken

Ulla Schmidt
© Irina Tischer

Am 2. September wird in Berlin die neue Gedenk- und Informationsstätte für die Opfer der Nazi-„Euthanasie“ eingeweiht. „Damit haben wir endlich einen würdigen Ort, an dem wir die Erinnerung an die etwa 300.000 ermordeten behinderten und kranken Menschen wach halten können“, so die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Ulla Schmidt, heute in einer Pressemitteilung.

weiter zu Nachricht "Euthanasie"-Opfer gedenken

Landtagswahlen stehen vor der Tür

Maik Nothnagel
© DIE LINKE Thüringen

Was in der eher weltpoltisch geprägten Sommerpause fast untergegangen ist, ist dass drei Landtagswahlen anstehen. Während in Sachsen bereits am kommenden Sonntag gewählt wird, stehen in Thüringen und Brandenburg zwei Wochen später die Landtagswahlen an.

weiter zu Nachricht Landtagswahlen stehen vor der Tür

Stärkere Öffnung der CSU für behinderte Menschen gefordert

Logo der CSU
© CSU

Anlässlich des Beschlusses des Positionspapiers "Gemeinsam für Bayern - Für eine stärkere Öffnung der CSU für Menschen mit Behinderungen“ tritt die Vorsitzende des CSUnet, Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär, für eine stärkere Öffnung der CSU für Menschen mit Behinderungen ein.  

weiter zu Nachricht Stärkere Öffnung der CSU für behinderte Menschen gefordert

Altersgerechter Umbau von Wohnungen spart viel Geld

Geldscheine
© kobinet/omp

Die Versorgung von Pflegebedürftigen mit altersgerechten Wohnungen entlastet öffentliche und private Haushalte bei den Pflege- und Unterbringungskosten. Das geht aus einer vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) veröffentlichten Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hervor.

weiter zu Nachricht Altersgerechter Umbau von Wohnungen spart viel Geld

IGeL: Patienten müssen nicht automatisch zahlen

Infozeichen
© kobinet/omp

Für eine individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) muss nur bezahlen, wer ihr schriftlich zugestimmt hat. Dazu muss der Arzt vorher genau über Kosten, Nutzen und Risiken aufklären – denn nicht alle IGeL sind wirklich sinnvoll. Darauf weist der niedersächsische Landesverband des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) hin.

weiter zu Nachricht IGeL: Patienten müssen nicht automatisch zahlen
zu weiteren Nachrichten >>

TV-Tipps

Nichts für Feiglinge

  • Samstag, 30. August 2014 von 04:55 bis 06:25 (EinsFestival)

Sehen statt Hören (August 2014)

Wochenmagazin für Menschen mit Hörbehinderung

  • Samstag, 30. August 2014 von 05:35 bis 06:05 (HR)
zu weiteren TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

Vortrag: Gestaltung eines Behindertentestaments

Mittwoch, 24. September 2014 von 19:00 bis 21:00

Kreishaus Cloppenburg - Sitzungssaal 1, Eschstr. 29, 49661 Cloppenburg

Wege zum gesunden Schlaf

Dienstag, 7. Oktober 2014 von 18:00 bis 20:00

Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V., Leinestr. 51, 12049 Berlin

zu weiteren Terminen >>