Nachrichten

Gedanken zum Mindestlohn im Pflegebereich

Jens Merkel
© Rolf Barthel

Jens Merkel vom Netzwerk für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz (NITSA) hat einen Artikel zur künftigen Bedarfsdeckung in Sachen Assistenz im Allgemeinen und zur Bedarfsdeckung hinsichtlich angemessener Löhne für die Assistentinnen und Assistenten verfasst. Dieser Artikel ist eine Reaktion auf die jüngst beschlossene Mindestlohnanhebung für Pflegerinnen und Pfleger.

weiter zu Nachricht Gedanken zum Mindestlohn im Pflegebereich

Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Wappen von Rheinland-Pfalz
© RLP

Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist ein Projekt, das in Rheinland-Pfalz auch in Sachen Inklusion und Barrierefreiheit auf den Weg gebracht wird. Für den Newsletter Teilhabe gestalten des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums sprach Roland Zimmermann im Interview mit Dr. Harald Egidi, Referent im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten in Rheinland-Pfalz über das Projekt.

weiter zu Nachricht Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Bezahlbare und barrierefreie Wohnungen in Mainz

Carsten Kühl
© Kobinet

Mit einem Darlehen in Höhe von fast 4,5 Millionen Euro fördert das Land Rheinland-Pfalz über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) den Neubau von zweiundsiebzig barrierearmen Wohnungen mit einer Wohnfläche von rund 4.800 Quadratmetern in der Suderstraße.

weiter zu Nachricht Bezahlbare und barrierefreie Wohnungen in Mainz

Zukunftskongress der Aktion Mensch

50 Jahre Aktion Mensch
© Aktion Mensch

Die Zukunft der Inklusion ist Gegenstand eines Kongresses, den die Aktion Mensch am 2. und 3. Dezember 2014 in Berlin veranstaltet. Wie kobinet heute erfuhr, wollen Inklusionsexpertinnen und -experten wie Jonathan Kaufmann (Disability Works New York) und Prof. Dr. Elisabeth Wacker (TU München) Gestaltungsräume für eine inklusive Gesellschaft vorstellen und die Ansätze und Stellschrauben der Zukunft beleuchten.

weiter zu Nachricht Zukunftskongress der Aktion Mensch

Volkssolidarität mit neuer Webseite

Volkssolidarität bei einer Demo für Umfairteilen
© Volkssolidarität Bundesverband

Zum 69. Gründungsjubiläum der Volkssolidarität ist heute der neugestaltete Internetauftritt des Verbandes online gegangen. Auf www.volkssolidaritaet.de soll zielgenauer über den Verband, seine Gliederungen, über Leistungen und Angebote sowie die Möglichkeiten informiert werden, sich zu engagieren. „Der neugestaltete Internetauftritt zeigt, dass die Volkssolidarität zwar in das 70. Jahr seit ihrer Gründung gegangen und reich an Traditionen ist, aber zugleich offen für Neues bleibt", erklärte Bundesgeschäftsführer Horst Riethausen auf der Festveranstaltung zum Jubiläum.

weiter zu Nachricht Volkssolidarität mit neuer Webseite
zu weiteren Nachrichten >>

TV-Tipps

Aus den Programmen deutschsprachiger Fernsehsender werden hier TV-Tipps über Beiträge mit einem Bezug auf Behinderung, Behindertenpolitik und Leben im Alter angeboten.

zu den TV-Tipps >>

Neu hinzugefügte Termine

Workshop in Dresden: Barrierefreie Veranstaltungsorganisation und Öffentlichkeitsarbeit

Mittwoch, 26. November 2014 von 09:30 bis 17:00

Kulturrathaus, Königstr. 15, 01097 Dresden

Barrierefreies Wohnen in Köln

Freitag, 5. Dezember 2014 15:00

Historischen Rathaus zu Köln

zu weiteren Terminen >>