Knochen aus Glas - Oswald und seine Brüder

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

München (kobinet) Die ARD hat gestern einen halbstündigen Beitrag über die drei Brüder Oswald, Roland und Stefan Utz gesendet, der einen Einblick in die Aktivitäten der drei Brüder mit Behinderungen gibt. Die Sendung wurde in die Mediathek der ARD eingestellt und kann im Internet angeschaut werden.

"Die drei Brüder Oswald, Roland und Stefan Utz sind unterschiedlich wie Geschwister eben oft sind. Nur eines haben sie gemeinsam: ihre Krankheit. Alle drei haben die Glasknochenkrankheit und sitzen im Rollstuhl: Ihre Knochen brechen leicht wie Glas. Oswald, der Älteste, ist der Vorkämpfer. Mit fünf Jahren ist er in ein Heim für behinderte Kinder gekommen, genau wie später seine Brüder. Weit weg vom Elternhaus in einem fränkischen Dorf. 'Entwöhnung' hieß das in den 60er Jahren. Heute leben alle Drei ein eigenständiges Leben. Oswald ist vor einigen Monaten Vater geworden, seine Lebensgefährtin ist nicht behindert", heißt es in der Ankündigung für den Filmbeitrag.

Link zum Filmbeitrag und weitere Informationen

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.