Maria-Cristina Hallwachs bei SWR1 Leute

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Maria-Christina Hallwachs
Maria-Christina Hallwachs
Bild: SWR1

Stuttgart (kobinet) Maria-Cristina Hallwachs, ist querschnittsgelähmt und hilft Betroffenen, und ihre Mutter Claudine Hallwachs. Am Mittwoch, 26. Juni von 10.00 - 12.00 Uhr ist sie zu Gast bei der renommierten Radiosendung SWR1 Leute beim Südwestrundfunk Baden-Württemberg, die auch per Livestream und Podcast im Internet angehört werden kann.

"'Mein Leben ist reich und sinnerfüllt!' Das sagt eine Frau, die vom Kopf abwärts gelähmt und 24 Stunden am Tag auf Hilfe angewiesen ist. Das Unglück passierte vor 20 Jahren: Maria-Cristina Hallwachs aus Stuttgart hat ihr Abitur gemacht und eine schöne Zukunft vor sich. Dann der Sprung in einen Swimmingpool und die Diagnose Genickbruch. Maria-Cristina kämpft sich ins Leben zurück. Sie hilft anderen Querschnittsgelähmten, die beatmet werden müssen. Und sie steht zur Zeit auf der Bühne des Stuttgarter Staatstheaters und erzählt in dem Stück 'Qualitätskontrolle' aus ihrem Leben", heißt es in der Ankündigung für die von Wolfgang Heim moderierte Sendung. Nicht zuletzt aufgrund des Angewiesen-Seins auf Persönliche Assistenz und die damit verbundenen Benachteiligungen wie die Anrechnung des Einkommens und Vermögens wird Maria-Christina Hallwachs in der Sendung voraussichtlich auch die Forderung nach einem vom Forum behinderter Juristinnen und Juristen vorgeschlagenen Gesetz zur Sozialen Teilhabe ansprechen, erklärte die Schauspielerin im Vorfeld der Sendung den kobinet-nachrichten.

Link zur Ankündigung der Sendung in SWR1 Baden-Württemberg

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.