Zum Freedom Drive nach Straßburg

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Poster zum Freedom Drive 2013
Poster zum Freedom Drive 2013
Bild: ENIL

München (kobinet) Noch sind wenige Plätze im Bus zum Freedom Drive nach Straßburg frei, informierte heute kobinet-Korrespondent Andreas Vega. Dieses Jahr jährt sich zum 10. Mal der Freedom Drive. Der Reisedienst des VbA - Selbstbestimmt Leben e.V. in München koordiniert die deutsche Teilnahme und organisiert eine Reise vom 8. bis zum 13. September zu diesem behindertenpolitischen Ereignis. Im Bus und im Hotel sind für Kurzentschlossene noch wenige Plätze frei.

Der europäische Dachverband der Selbstbestimmt Leben Zentren ENIL organisiert anlässlich des zehnjährigen Jubiläums auch eine mehrtägige Konferenz am Rande des Straßburger Freedom Drive. Aus ganz Europa werden Menschen mit Behinderung in Straßburg zusammenkommen, um für ihre Menschenrechte einzutreten. Neben dem Marsch zum Europäischen Parlament sind natürlich auch wieder Treffen mit Europa-Abgeordneten vorgesehen. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr die Forderung auf ein europaweites uneingeschränktes Recht auf bedarfsdeckende und vermögens- und einkommensunabhängige persönliche Assistenz sowie die sofortige Rücknahme von Kürzungen und Sparmaßnahmen in verschiedenen europäischen Staaten.

Dieses Mal wird es auch eine Jubiläumsparty „10 Jahre Freedom Drive" geben. Unter der E-Mail-Adresse reisedienst@vba-muenchen.de können Anmeldeunterlagen angefordert werden.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.