Petition: Hände weg vom Blindengeld

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo: Hände weg vom Blindengeld
Logo: Hände weg vom Blindengeld
Bild: BSV-Sachsen-Anhalt

Magdeburg (kobinet) Der Blinden- und Sehbehinderten-Verband Sachsen-Anhalt hat eine Petition unter dem Motto "Hände weg vom Blindengeld" gestartet, die bereits von über 1.700 Menschen unterstützt wird. Da am 12. September die Unterschriften übergeben werden sollen, werden noch weitere Unterstützer gegen die Kürzung des Blindengeldes und die Streichung des Sehbehindertengeldes in Sachsen-Anhalt benötigt.

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt beabsichtig, das Landesblinden- und Gehörlosengeld in Sachsen-Anhalt um etwa 35 Prozent des Nachteilsausgleiches zu kürzen. Somit würde sich die schon schwierige Lebenssituation von über 7.000 blinden, hochgradig sehbehinderten und gehörlosen Menschen und ihrer Familien in Sachsen-Anhalt deutlich verschlechtern. "Damit sind wir nicht einverstanden! Wenn auch Sie damit nicht einverstanden sind, dann unterstützen Sie uns mit dieser Aktion", heißt es in der Petition.

Link zur Petition

Link zu Informationen des Blinden- und Sehbehinderten-Verbandes Sachsen-Anhalt zu den Kürzungen

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.