Gedanken zum Bundesteilhabegeld

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

100 Euro Schein
100 Euro Schein
Bild: kobinet/omp

Bonn (kobinet) In der Behindertenpolitik könnte das Jahr 2014 zum Jahr des Bundesteilhabegesetzes werden, denn dies steht nicht nur auf Bundesebene, sondern auch bei den Ländern ganz oben auf der Agenda. Ein möglicher Aspekt des geplanten Gesetzes ist die Einführung eines Bundesteilhabegeldes für behinderte Menschen. Michael Wahl hat sich im Aktion Mensch-Blog Gedanken zur derzeitigen Diskussion über das Bundesteilhabegeld gemacht.

"Auf Seite 111 des Koalitionsvertrages von Union und SPD heißt es, dass ein Bundesteilhabegeld geprüft werden soll. Bedeutet das jetzt mehr finanzielle Unterstützung für Menschen mit Behinderungen? Wer bekommt diese neue Leistung und ab wann? Und was ist mit dem bisher von den Bundesländern sehr unterschiedlich geleisteten Blinden- und Sehbehindertengeld, wie verhält sich dieses zu einem neuen Bundesteilhabegeld?", schreibt Michael Wahl im Aktion Mensch-Blog zu den noch offenen Fragen.

Link zum Blog-Beitrag von Michael Wahl

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.