Daheim statt im Heim ohne Benachteiligung

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo der Bundesinitiative
Logo der Bundesinitiative
Bild: BI Daheim statt Heim

Berlin (kobinet) Für die Bundesinitiative Daheim statt Heim geht es bei der Umsetzung des Benachteiligungsverbotes für behinderte Menschen auch darum, dass behinderte und ältere Menschen nicht in Sonderwelten leben müssen, sondern Daheim statt im Heim leben können. Deshalb unterstützt die Initiative auch die heutige Kundgebung für ein gutes Bundesteilhabegesetz in Berlin.

Bereits mit der großen Demonstration am 5. Mai in Berlin habe die Bundesiniative zusammen mit den anderen Veranstaltern ein wichtiges Zeichen dafür gesetzt, dass eine Teilhabe behinderter Menschen ohne ein gutes Bundesteilhabegesetz nicht möglich ist. Nun müsse die Chance genutzt werden, endlich dem Leben mitten in der Gemeinde Daheim statt im Heim die Vorfahrt einzuräumen.

Link zur Bundesinitiative Daheim statt Heim

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.