Pride Parade im rbb-Fernsehen

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Berlin (kobinet) Das rbb-Fernsehen hat gestern über die "behindert und verrückt feiern Pride Parade Berlin" berichtet. In der Abendschau des Senders hieß es: Die Pride Parade – eine Demo von und für Menschen mit Handicap– hat am Freitag zu einem Protestzug in Neukölln eingeladen. Unter dem Motto "Freaks und Krüppel, Verrückte und Lahme, Eigensinnige und Blinde, Taube und Normalgestörte – kommt wieder raus auf die Straße, denn sie gehört uns!" Wie zuvor schon Matthias Vernaldi im Deutschlandradio informierte Rebecca Maskos im rbb über die Beweggründe für diese Veranstaltung, die auf der Webseite der Parade ausführlich beschrieben sind. Und hier geht's zum Parade-Video des rbb-Fernsehens. 

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.