Überraschungssieg beim E-Rolli-Fußball

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Das Team von Austria A gewann das erste Wiener Turnier im E-Rolli-Fußball
Das Team von Austria A gewann das erste Wiener Turnier im E-Rolli-Fußball
Bild: Sergiu Borcuta

Wien (kobinet) Das erste Wiener Turnier im E-Rolli-Fußball endete überraschend mit einem Sieg des Austria A-Team. Beim "ottobock Powerchair Football Tournament" vom 30. Oktober bis 1. November waren neben Deutschland und Finnland zwei Teams aus Österreich angetreten. Es war für die Gastgeber ein erstes Kräftemessen mit Teams aus dem Ausland. Haushohe Favoriten waren die Finnen, die das in der Vorrunde auch mit 26:1 Toren bewiesen haben.

Im Endspiel mussten sie sich aber gegen das österreichische A-Team geschlagen geben. "Es war ein sehr spannendes Match und wir gingen überraschend 2:0 in Führung. Die Finnen waren erstmals in diesem Turnier im Rückstand und überrascht. Sie holten auf 2:1 auf. Doch wir konnten das bis zum Abpfiff retten", so heute Martin Ladstätter, Kapitän von Austria A, gegenüber kobinet.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.