Auszeichnung für Assistenzhund-Team

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Hunde als Assistenten
Hunde als Assistenten
© FDST

Bremen (kobinet) Mit der Auszeichnung für ein Assistenzhund-Team soll der erste bundesweite Wettbewerb dieser Art für Anerkennung und Aufmerksamkeit sorgen. Behinderte Menschen und ihre Assistenzhunde haben jetzt die Chance, als "Goldenes Team" ausgezeichnet zu werden. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. März 2016.

Socken ausziehen, Lichtschalter drücken, Türen öffnen: Assistenzhunde sind für viele Alltagsaktivitäten ihrer Halter unverzichtbar. Deshalb bildet der gemeinnützige Verein "Hunde für Handicaps" seit 25 Jahren Assistenzhunde für Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen aus. Im Jubiläumsjahr startet der Verein den ersten Wettbewerb, der die besten Assistenzhund-Teams für ihre Leistungen als "Das Goldene Team" auszeichnet.

"Gut ausgebildete Hunde können sehr viele Aufgaben für ihre mobilitätsbeeinträchtigten Halterinnen und Halter übernehmen und so deren Lebensqualität stark steigern", sagt Eileen Moritz vom Verein "Hunde für Handicaps". Die Koordinatorin des Wettbewerbs weiß, wovon sie spricht, sie nutzt selbst einen Rollstuhl und zählt auf ihren Assistenzhund Joschi. "Die Trainingserfolge, die Menschen und Hunde zusammen erreichen, verdienen Aufmerksamkeit und Respekt", fügt sie hinzu.

Assistenzhund-Halterinnen und Halter, die auf ihren Vierbeiner angewiesen sind, können sich bis zum 15. März 2016 mit einem kurzen Video bewerben. Das "Goldene Team" soll am 21. Mai 2016 in einer Preisverleihung im Rahmen der Feier zum 25-jährigen Bestehen von "Hunde für Handicaps" ausgezeichnet werden. Moderiert wird die Preisverleihung von der Kabarettistin und Schirmherrin Gayle Tufts. Der Wettbewerb wird von der Aktion Mensch gefördert und von den langjährigen Partnern Mars Petcare und Pedigree unterstützt. Alle Informationen zum Wettbewerb sind auf www.das-goldene-Team.de zu finden.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.