Schnellere Termine für Kassenpatienten

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Bild eines Arztes
Bild eines Arztes
©

Bericht von kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul

Kassel (kobinet) Kassen-Patienten sollen ab sofort schneller einen Termin beim Facharzt bekommen. Neue Terminservicestellen müssen künftig gesetzlich Versicherten innerhalb von vier Wochen einen Termin organisieren. kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul testete, wie es ist, wenn man als Kassen-Patient einen schnellen Termin beim Augenarzt braucht.

Das neue Verfahren ist einem Bericht der tagesschau zufolge so: "Gesetzlich versicherte Patienten brauchen zunächst eine ärztliche Überweisung mit einer Codenummer für eine Behandlung beim Facharzt. Dann rufen sie die Terminservicestelle der regionalen Kassenärztlichen Vereinigung an. Die Mitarbeiter nennen innerhalb einer Woche einen Termin bei einem Experten, wobei zwischen Anfrage der Versicherten und dem Termin maximal eine Wartezeit von vier Wochen liegen darf. Die Telefonnummer und die Sprechzeiten der Terminservicestelle erfahren Patienten von der jeweiligen Kassenärztlichen Vereinigung. Für Besuche bei einem Frauen- oder Augenarzt braucht man keine Überweisung, darf aber trotzdem den Service in Anspruch nehmen."

Derzeit habe ich eine Entzündung auf meinem besseren Auge, so dass dieses ständig tränt und ich nur noch verschwommen auf dem Auge sehe. Also machte ich mich dran, einige Augenärzte aus dem Branchenbuch in meiner Nähe in Kassel abzutelefonieren. Gleich beim ersten Augenartz kam die Ernüchterung. Auf meine Frage, dass ich Probleme mit meinem Auge habe, relativ neu wieder in Kassel bin und noch keinen Augenarzt habe, wurde mir geantwortet, dass es für neue Kassen-Patienten erst wieder im August Termine gäbe. Meine Antwort, dass ich nicht neu bei der Krankenkasse sei, sondern neu in Kassel, wurde kühl gekontert mit der Betonung, dass es um neue Patienten ginge. Also bis August bei meiner akuten Entzündung zu waren, war selbst für mich als Arztmuffel zu lange.

Die nächsten beiden Anrufe landeten bei Anrufbeantwortern, obwohl ich kurz nach 11.00 Uhr morgens angerufen hatte. Dann folgten noch zwei Besetzzeichen. Eine Chance wollte ich jedoch noch geben, bevor ich mich an die neue Servicestelle wenden wollte. Der sechste Versuch war dann ein Volltreffer. Die Sprechstundenhilfe meinte gleich, ob ich Schmerzen hätte, was ich bejahen konnte. Sie entschuldigte sich, dass an diesem Tag nichts mehr ginge, aber am nächsten Tag morgens um 7:00 könnte ich vorbei kommen. Da mich als Frühaufsteher nichts schreckt, nahm ich dieses Angebot gerne an. Heute stand ich also um 6:50 Uhr vor der Tür des Augenarztes in der Kasseler Innenstadt, wurde gleich ins Arztzimmer gesetzt und um 7:20 Uhr war ich durch. Der nächste Termin steht bereits für Montagmorgen um 7:00 Uhr. Als nächstes werde ich einen Termin bei einem Hautarzt wegen meiner Allergien suchen, denn hier hatte ich bei vorigen Versuchen ebenfalls gehört, vor Mitte des Jahres sei nichts drin.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.