LIGA Selbstvertretung für Frauenbeauftragte

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Frauenzeichen
Frauenzeichen
© domain public

Kassel (kobinet) Die LIGA Selbstvertretung unterstützt den Appell des Projektes "Frauenbeauftragte in Einrichtungen. Eine Idee macht Schule", mit dem die Bundesregierung im Rahmen der Überarbeitung der Werkstättenmitwirkungsverordnung (WMVO) aufgefordert wird, die Absicherung der Arbeit von Frauenbeauftragten in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) sicher zu stellen.

Der politischen Interessenvertretung der Selbstvertretungs-Organisationen behinderter Menschen in Deutschland ist dabei u.a. wichtig, dass es zukünftig nicht nur in jeder Werkstatt, sondern in jeder Zweigstelle der Werkstätten Frauenbeauftragte geben soll. Im Bundesarbeitsministerium für Arbeit und Soziales wird derzeit an einer Überarbeitung der WMVO gearbeitet. Neben Werkstatträten soll es künftig in allen WfbMs Frauenbeauftragte geben. Dafür müssten gute Bedingungen in den Werkstätten geschaffen werden. Sonst ist ihre Arbeit zum Scheitern verurteilt.

Link zum Appell