Neues Beratungsangebot der Vereine MMB und ForseA

Veröffentlicht am von Gerhard Bartz

Erster ForseA-MMB-Stammtisch in Zwickau
Erster ForseA-MMB-Stammtisch in Zwickau
© Dirk Krause

Zwickau (kobinet) Am 30. Januar veranstalteten beide Vereine einen ersten Stammtisch mit den Schwerpunkten Mobilität und Assistenz. Nahezu 30 Interessierte trafen sich in der Zwickauer "Alten Remise". Anett Feige und Alexander Hübner standen Rede und Antwort. Die Fragen umfassten nach Schilderung von Anett Feige das gesamte Spektrum der Probleme, die behinderte Menschen mit der oft falschen interessengeleiteten Auslegung der Gesetze durch die Kostenträger haben. Deutliche Kritik wurde nach ihrer Schilderung auch am Gesetzgeber geäußert, der sich seit 2009 weigere, seine mit der Behindertenrechtskonvention gegebenes Versprechen einzulösen. Kostenträger der Sozialhilfe würden nach wie vor dabach trachten, das Persönliche Budget zu vermeiden, auch mit dem SGB IX würden diese nach wie vor auf dem Kriegsfuß stehen. Am Stammtisch wurde klar, dass es viele negative Erfahrungen mit der Willkür und Unwissenheit (ob vorgegeben oder nicht) von Behördenmitarbeiterinnen und Behördenmitarbeitern gibt. Viele Fragen konnten vor Ort bereits geklärt werden. Für Probleme, auf die nicht spontan eingegangen werden kann, stehen die erfahrenen Beraterinnen und Berater beider Vereine zur Verfügung. Diese Fragen werden dort schriftlich beantwortet und bei Bedarf auch beim nächsten Stammtisch erörtert. Das, so Hübner, ermöglicht, dass auch Mitglieder, die sich noch nicht sehr sicher in der Thematik fühlen, dennoch Stammtische organisieren können. Die beiden Vereine wollen die in Zwickau gewonnen Erfahrungen an Interessierte weitergeben. Diese wenden sich bitte an stammtisch@forsea.de.

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl und Themenvielfalt, aber auch vieler Anfragen erwartet Alexander Hübner, dass der nächste Stammtisch am 12. März um 15:00 Uhr an gleichem Ort ebenfalls gut besetzt sein wird.

Link zum Verein Mobil mit Behinderung MMB e.V.

Link zum Verein Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen ForseA e.V.

Lesermeinungen zu “Neues Beratungsangebot der Vereine MMB und ForseA” (1)

Von Leo Eberle

Dank dem MMB und ForseA werden unsere Interessen stärker auf politische Ebene durchgesetzt, die Mitglieder wisen sich stärker bei den zuständigen Ämgtern durchzuboxen und geben die Hoffnung nicht auf, dass wir eines Tages am Gesellschaftlichen ganz normal teilhaben werden.

Ich bin dankbar dem MMB zu helfen (dem ich viel Schulde und mir die Augen geöffnet hat) indem ich für die Recherche zuständig bin.


Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.