Publikumstag beendet Berlinale

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Maher Abi Samra
Maher Abi Samra
© Orjouane Productions

Berlin (kobinet) Mit dem traditionellen Publikumstag gingen heute die Internationalen Filmfestspielen Berlin zu Ende. An diesem Tag wurde im Hackesche Höfe Kino mit dem Friedensfilmpreis der Berlinale Makhdoumin von Maher Abi Samra ausgezeichnet. Der Film wurde von Libanon, Frankreich, Norwegen und den Vereinigten Arabischen Emiraten produziert. Die Berliner Rollstuhlaktivistin Ursula Lehmann konnte ihren Besuch der Berlinale auf der Webseite des Verenstalters erstmals online buchen und war mittendrin im Festivalgeschehen. Ihr Fazit: "Inklusion ist auf der Berlinale angekommen."

Maher Abi Samras Film öffnet die Türen zu einer Agentur, die im Libanon weibliche Hausangestellte vom internationalen Markt vermittelt. Er zeigt, wie Menschen als Ware gehandelt werden und schärft auf subtile Weise den Blick für ein System der Entrechtung, in dem Frauen rund um die Uhr folgsam und unsichtbar ihren Dienst verrichten müssen. Makhdoumin mahnt, ein System in Frage zu stellen, das den einen Vorteile bringt, während es anderen ihre Würde und Freiheit nimmt.

Der Preisträger erhielt eine von dem Berliner Künstler Otmar Alt geschaffene Bronzeskulptur und ein Preisgeld von 5.000 Euro. Die Skulptur wurde von ippnw/Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges – Ärzte in sozialer Verantwortung gestiftet, das Preisgeld von der Heinrich Böll Stiftung.

kobinet-Korrrespondentin Anke Glasmacher hat von den Filmfestspielen berichtet und auch über den eindrucksvollen Dokumentarfilm geschrieben, der gestern den Goldenen Bären der Berlinale erhielt.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.