Barnim bricht Barrieren

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Titelfoto auf der Webseite der Inklusionswoche
Titelfoto auf der Webseite der Inklusionswoche
© www.inwo-lichtenberg.de

Berlin (kobinet) Sechstklässler des Barnim-Gymnasiums bereiten mit ihrer Medienkampagne eine Inklusionswoche in Berlin vor. Die Lichtenberger Inklusionswoche findet zum zweiten Mal statt. Sie wird am 9. März mit einer Podiumsdiskussion eröffnet und endet am 19. März mit einem Kiezspaziergang. Auf der Reportageseite 3 berichtet darüber die Berliner Behindertenzeitung in der März-Ausgabe und schreibt, dass das Barnim-Gymnasium auf Schülerinnen und Schüler mit ihren vielfältigen Eigenschaften eingestellt ist.

Die ersten Medienbeiträge sind auf der neuen Bildungskompetenz-Seite des Bezirks Lichtenberg auf facebook zu finden. Hier können Schulen zeigen, was sie für eine inklusive, diskriminierungsfreie und respektvolle Gesellschaft leisten. In der Reportage  "Barnim bricht Barrieren" der Berliner Behindertenzeitung heißt es dazu: "Mithilfe von Tonangeln, neuester Filmtechnik und dem richtigen Kameraequipment machen sich die Schüler die Medien zu Eigen. Während sie Kinder und Erwachsene über Inklusion informieren, erlernen die Schüler somit den sinnvollen verantwortungsbewussten Umgang und Einsatz von Medien." 

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.