Einladung an Behinderte in Großbritannien

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Screenshot der Internetseite von
Screenshot der Internetseite von "Disabled Access Day"

Berlin (kobinet) Zum zweiten Mal sind behinderte Menschen in Großbritannien wieder ausdrücklich zum Besuch von Schlössern, Museen und anderen Sehenswürdigkeiten eingeladen. Heute findet in Großbritannien zum zweiten Mal der "Tag des Zugangs für Behinderte", der "Disabled Access Day" statt.

Mit dieser Initiative wollen mehr als 260 Veranstalter, Schlösser und andere Sehenswürdigkeiten Menschen mit Behinderungen, ihre Familien und Freunde einladen und ihnen zeigen, dass sie für alle zugänglich sind. Zugleich soll damit mehr Menschen mit Behinderungen Mut gemacht werden, mit ihren Angehörigen oder in Assistenz-Begleitung einen Ausflug zu unternehmen und für sie barrierefrei zugängliche Attraktionen zu besuchen.

Über ganz Großbritannien haben sich in diesem Jahr Einrichtungen dieser Initiative angeschlossen. In London zeigen an diesem Tag mehr als 40 Sehenswürdigkeiten, dass sie auf Besucher mit Behinderungen eingestellt sind. Zu ihnen gehören der Kensington Palast und das Nationaltheater ebenso wie "Borough Market". In Schottlands Hauptstadt Edinburgh sind es insgesamt mehr als 30 Attraktionen, darunter auch die königliche Jacht "Britannia",  die Nationalgalerie, das Nationalmuseum und die Camera Obscura. Neu in diesem Jahr ist, dass es nun auch Angebote für Menschen mit Autismus und Besucher mit Lernschwierigkeiten gibt.

Zu speziellen Veranstaltungen dieses Tages zählen in Leeds die Aufführung von "Schwanensee" mit Audiodeskription im Großen Theater sowie vier Tastführungen im Stadtmuseum. Kostenfreien Eintritt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Tages im "Eden Projekt" in Cornwall. Etwas ganz besonderes können Fußball-Freunde in Manchester erleben - dort gibt es bei beiden bekannten Fußball-Mannschaften Führungen durch die Stadien sowie die Museen der Klubs.

Wer sich umfangreicher über diesen "Tag des Zugangs für Behinderte" informieren möchte oder eventuell seinen nächsten Besuch in Großbritannien auf diesen Tag legen will, findet auf der speziellen Internetseite, leider nur in englischer Sprache, weitere Auskünfte dazu.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.