Tipps und Tricks mit Multiple Sklerose zu leben

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Hertha Margarethe Kerz
Hertha Margarethe Kerz
© Hertha Margarethe Kerz

Hamburg (kobinet) Hertha-Margarethe Kerz aus Hamburg hat sich als Inklusionsbotschafterin mit ihrem Projekt MS-alles-auf-sieg zum Ziel gesetzt, an Multiple Sklerose Neuerkrankte über die Krankheit zu informieren und aufzuzeigen, wie man auch als chronisch kranker Mensch ein weitgehend normales Leben führen kann. Auf der Internetseite www.ms-alles-auf-sieg.de hat sie dafür mittlerweile einige Informationen veröffentlicht.

Neben der Verbreitung von Informationen über die Internetseite konzentriert sich die Arbeit von Hertha-Margarethe Kerz auf die Entwicklung einer mehrbändigen Buchreihe, in dessen erstem Band sie die Informationen für Neuerkrankte zusammenfasst. "Diagnose Multiple Sklerose – und nun?" ist in Vorbereitung und wird vermutlich noch im Frühjahr im Selfpublishing-Verlag veröffentlicht. Der Band beschäftigt sich mit den vielen Fragen, die auftreten, wenn ein Mensch eine so beängstigende Diagnose erhält, die das gesamte Gefüge seines Lebens erschüttert. Schließlich muss er auf diese Diagnose reagieren. Wie das geht, worauf es zu achten gilt und was in welcher Reihenfolge zu tun ist – davon handelt dieses Buch.

Link zur Internetseite www.ms-alles-auf-sieg.de