AXA Konzern vom LVR ausgezeichnet

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo des LVR
Logo des LVR
Bild: LVR

Düsseldorf (kobinet) Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat den Düsseldorfer Standort der AXA Konzern AG mit einer Prämie in Höhe von 10.000 Euro ausgezeichnet. Das Unternehmen erhält diese für ihr vorbildliches Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM). Sieben Prozent der 425 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben eine Schwerbehinderung oder sind gleichgestellt.

Christoph Beyer, Fachbereichsleiter des LVR-Integrationsamtes, hat die Auszeichnung im Rahmen einer außerordentlichen Betriebsversammlung an Claudia Möller, Vorsitzende der Konzernschwerbehindertenvertretung, übergeben. "Mit kontinuierlichen Gesundheitsprojekten und einer guten Vernetzung mit Institutionen ist die AXA Konzern AG für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter da. Dieses Engagement zeichnen wir gerne mit dem BEM-Award des LVR-Integrationsamtes aus und gratulieren herzlich zu der Leistung, auf die Sie stolz sein können", so Beyer bei der Preisverleihung. Möller betonte in ihrer Dankesrede für das örtliche BEM-Team: "Gesundheit und Wohlergehen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegen uns stets am Herzen. Es gibt 1000 Krankheiten, aber nur eine Gesundheit und diese gilt es zu bewahren. Ihr seid uns wichtig! Dafür haben wir seit vielen Jahren eine gemeinsame Kultur bei AXA Düsseldorf geschaffen."

Bei der AXA Konzern AG am Standort Düsseldorf war die Integration von erkrankten und Menschen mit Behinderungen bereits vor der offiziellen Betriebsvereinbarung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement im Jahr 2013 ein großes Thema. Das achtköpfige BEM-Team des Standorts zeichnet sich durch eine jahrelange und erfolgreiche Aufklärungsarbeit aus. Auch die kontinuierliche Fortbildung der BEM-Team-Mitglieder ist fester Bestandteil des BEM-Konzeptes. Schwerpunkte des ganzheitlichen Gesundheitsmanagements sind neben dem BEM ein umfassender Gesundheitsschutz zum Thema "psychische Erkrankung", Barrierefreiheit des neuen Gebäudes von AXA in Düsseldorf und "Gesundheit 2Go", eine Aufklärungskampagne.

Seit 2007 vergibt der LVR Prämien für die beispielhafte Einführung und Umsetzung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements. Seit 2004 sind alle Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet, sich aktiv um die Vermeidung von betriebsbedingten Erkrankungen sowie die Wiedereingliederung von längerfristig oder häufig erkrankten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu kümmern. Behinderungen und frühzeitige Verrentungen sollen so vermieden werden. Das LVR-Integrationsamt unterstützt Arbeitgeber bei der BEM-Umsetzung mit Fortbildung und Beratung und vergibt für die vorbildliche Praxis jährlich Prämien. Weitere Prämien im Jahr 2016 gehen an die Stadt Neuss, die Stadt Troisdorf, die Universität zu Köln und die HEW-KABEL GmbH, heißt es in der Presseinformation des LVR.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.