Assistenzhund-Teams geehrt

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Die Entertainerin Gayle Tufts (h.r.), Schirmherrin des Vereins ‚Hunde für Handicaps‘, und Kristina Richter (h.l.), Sprecherin von Mars Petcare, freuen sich mit den drei Preisträgern (v.l.n.r.): Marlen König mit Hund Flocke, Katja Hornfeck mit Fianna und Jens Schmidt mit Rieke.
Die Entertainerin Gayle Tufts (h.r.), Schirmherrin des Vereins ‚Hunde für Handicaps‘, und Kristina Richter (h.l.), Sprecherin von Mars Petcare, freuen sich mit den drei Preisträgern (v.l.n.r.): Marlen König mit Hund Flocke, Katja Hornfeck mit Fianna und Jens Schmidt mit Rieke.
Bild: Milena Schlösser

Berlin (kobinet) Erstmalig wurde ein Preis für Assistenzhund-Teams verliehen, teilte heute der Verein Hunde für Handicaps mit. Bei der Preisverleihung in Berlin erhielten zwei Menschen im Rollstuhl sowie eine Frau mit Posttraumatischem Belastungssyndrom mit ihren Helfern auf vier Pfoten die Auszeichnung „Das Goldene Team". Ein Assistenzhund kann ein großes Stück an Selbstständigkeit und Mobilität zurückgeben.

„Gut ausgebildete Hunde können Türen öffnen, Socken ausziehen, Lichtschalter drücken und vieles andere lernen, das für ihre Halter im Alltag wichtig ist – das macht sie zu einer unglaublich wertvollen Unterstützung", sagt Eileen Moritz vom Verein, der den von Aktion Mensch und Pedigree unterstützten Wettbewerb anlässlich seines 25. Jubiläums ausgerichtet hat.

Hier gibt's mehr Infos und Fotos

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.