Schaffenspause an der Hochschule in Ludwigsburg

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Liege an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg
Liege an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg
Bild: Ellen Keune

Ludwigsburg (kobinet) Auf die Aktion "Schaffenspause" an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg im Rahmen der Aktion "Barriere des Monats" hat Ellen Keune die kobinet-nachrichten hingewiesen. Ellen Keune engagiert sich u.a. als Inklusionsbotschafterin in einem von der Aktion Mensch geförderten und von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) durchgeführten Modellprojekt.

"Hier ein kleiner Hinweis zu unserer Aktion, die wir von Unlimited, der Interessengruppe Studium und Assistenz, gerade durchführen: wir küren dieses Semester die Barriere des Monats an unserer Hochschule. Nachdem wir im November die schwergängigen Türen, die nicht elektrisch zu öffnen sind, dafür eine automatische Schließfunktion haben, mit rot-weiß-gestreiftem Absperrband markiert hatten, laden wir diesen Monat dazu ein, eine Schaffenspause mitten im Foyer einzulegen. Dazu steht nun im einen Gebäude ein Klappbett und im anderen Gebäude ein alter Gartenliegestuhl. Beide sind jeweils mit 2 Pinnwänden und dem rot-weiß-gestreiften Absperrband vom restlichen nicht immer leisen Foyer abgetrennt", berichtet Ellen Keune. Auf der Hochschulhomepage unter den Neuigkeiten www.eh-ludwigsburg.de wurde auf die Aktion hingewiesen. Einen Infotext im PDF-Format findet man auch hier: http://www.eh-ludwigsburg.de/fileadmin/user_upload/PDF/Barriere_des_Monats_Dezember_.pdf