Plötzlich wuchsen Schorsch Brüste

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo des SWR
Logo des SWR
Bild: SWR

Stuttgart (kobinet) "Plötzlich wuchsen Schorsch Brüste", so lautet der Titel eines Features des Radiosenders SWR 2 über Medikamententests an Männern mit geistiger Behinderung von Charly Kowalczyk, das in Zusammenarbeit des Deutschlandfunks und dem SWR produziert wurde. In dem knapp 55minütigen Feature wird deutlich, dass es in vielen Heimen nicht nur zu Mißhandlungen gekommen ist, sondern Medikamententests ebenso verbreitet und heute weitgehend vertuscht werden.

"Anfang der 70er-Jahre stellte der Ersatzdienstleistende Gebhard Stein im badischen Epilepsiezentrum der Diakonie Kork häufig die Medikamente für den nächsten Tag zusammen. Ihm fiel auf, dass ein Jugendlicher täglich eine Pille ohne Arzneimittelnamen bekam. Nur der Name eines großen Pharmakonzerns und eine Nummer standen auf der Medikamentenpackung. Damals behaupteten die Ärzte und Pfleger in Kork, dass man bei Schorsch den Sexualtrieb hemmen müsse", heißt es in der Ankündigung des Radio-Features.

Link zum Feature in SWR 2 und weiteren Infos

Lesermeinungen zu “Plötzlich wuchsen Schorsch Brüste” (3)

Von Ulrike

Meiner Meinung nach ist das wie das Wegsehen zu T4-Aktion in Berlin damals.

Von Ulrike

Auch in den 70gern konnten Menschen Civilcourage entwickeln und es gab ein Rechtssystem in Deutschland.

Von Ulrike

In den 70-gern passiert und erst jetzt in Szene gesetzt? Traurig.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.