Filmvorführung: Die Menschenliebe

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo des ZsL Stuttgart
Logo des ZsL Stuttgart
Bild: ZsL Stuttgart

Stuttgart (kobinet) Am 23. Januar wird der Film "Die Menschenliebe" von Maximilian Haslberger um 19:00 Uhr im Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, in 70174 Stuttgart aufgeführt. Der Film aus dem Jahre 2014 widmet sich der selbstbestimmten Sexualität von Menschen mit Behinderung. Die Vorführung ist kostenfrei.

Der Film wird im Presseheft wie folgt angekündigt: "'Ich will eine Frau!', brüllt der behinderte Onkel in Fellinis AMARCORD von seinem Baum in die Welt hinaus. Peinlich berührt und hilflos versuchen seine Verwandten, ihn zum Schweigen zu bewegen. Das Echo dieses Schreis hallt laut in Die Menschenliebe nach. Noch immer haben Menschen mit Behinderung kaum die Möglichkeit, ihr Begehren selbstbestimmt zu leben. Jochen muss sich verzweifelt gegen seine Schwester wehren. Die konfisziert seine Pornos und negiert seine Gefühle denn sie weiß, dass ihr Bruder das doch gar nicht will. Sven sitzt im Rollstuhl und kann seine Bisexualität nur ausleben, wenn er dafür bezahlt. Diese Gesellschaft sieht ihre Behinderten als ewige Kinder. Unschuldig wie Adam und Eva vor dem verdammten Apfel. DIE MENSCHENLIEBE hingegen plädiert für einen gleichberechtigten Sündenfall und gibt den Protagonisten damit ihre Würde wieder."

Die Vorführung ist eingebunden in das Projekt "BuntesMenschenLeben" des Zentrum selbstbestimmt Leben Stuttgart (ZsL) und den ProjektpartnerInnen Pro Familia, dem Landesverband der Schwerhörigen, dem Katholischen Bildungswerk und dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof. Im Rahmen des Projekts werden dieses Jahr eine Reihe weiterer Fachgespräche und ein Fachtag zum Thema Sexualiät und Behinderung am 1. Juni angeboten.

Das Team des bunten Menschenlebens versucht im Austausch untereinander und mit anderen neue, andere Ausdrucksformen und Gedanken rund um die Lebensthemen Liebe, Lust und Sexualität zu finden, aufzuzeigen und zu leben. Projektleiterin ist Britta Schade vom ZsL Stuttgart.

Weitere Informationen zum Projekt:
www.zsl-stuttgart.de/bml.html
Kontaktmöglichkeit Hospitalhof:
info@hospitalhof.de
Tel. 0711 / 20 68-150

Das ZsL Stuttgart ist eine unabhängige Beratungsstelle von Menschen mit Behinderung für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.