Grenzen mit Musik und Tanz überwinden

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Infozeichen
Infozeichen
Bild: domain public

Mülheim an der Ruhr (kobinet) Der Verein für Bewegungsförderung und Gesundheitssport (VBGS) lädt in Kooperation mit der Mülheimer AG der in der Behindertenarbeit tätigen Vereinigungen (AGB) und der Mülheimer Stadtwache zur Veranstaltung "GRENZENLOS auf dem Weg zur Inkklusion" mit Musik und Tanz in den Festsaal der Stadthalle in Mülheimn an der Ruhr am 24. Februar ab 18.30 Uhr ein. Darauf hat der Inklusionsbotschafter Alfred Beyer die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht.

Der VBGS bietet als Verein inklusive Angebote für alle Teile der Mülheimer Bevölkerung im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention an. Ziel ist dabei, Ausgrenzung zu verhindern und Inklusion zu ermöglichen. Inklusion bedeutet für den Verein u.a. das Recht jedes Menschen, gleichberechtigt am Leben in der Gesellschaft teilzuhaben, sich einzubringen und sich selbst zu verwirklichen. Der Verein hat in den vergangenen drei Jahren mit dem Projekt Grenzenlos – auf dem Weg zur Inklusion Grenzen überwinden positive Zeichen zur praktischen Vermittlung des Inklusionsgedankens in Mühlheim an der Ruhr gesetzt und dafür viel positive Resonanz bekommen, heißt es in der Presseinformation zur Veranstaltung.

Die Veranstaltung am 24. Februar soll dazu beitragen, möglichst viele Menschen zu erreichen, zu begeistern und über ein inklusives Miteinander zu informieren. Da diese zur 5. Jahreszeit stattfindet, sind Kostüme erlaubt. Kostenlose Eintrittskarten sind in der Geschäftsstelle des VBGS erhältlich und können unter der Telefonnummer 0208-9957 085 bestellt werden.

Motto der Veranstaltung ist: Grenzenlos – auf dem Weg zur Inklusion mit Musik und Tanz Grenzen überwinden: „Ob jung – ob alt, ob dick – ob dünn, ob hell – ob dunkel, ob mit oder ohne Beeinträchtigung, egal aus welcher Nation. ALLE feiern gemeinsam".