Mensch mit Lernschwierigkeiten im UN-Ausschuss

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo des Netzwerk People First Deutschland
Logo des Netzwerk People First Deutschland
Bild: Mensch zuerst e. V.

Kassel (kobinet) Mensch zuerst gratuliert nicht nur Prof. Dr. Theresia Degener zur Wahl als Vorsitzende des UN-Fachausschusses über die Rechte behinderter Menschen. Josef Ströbl vom Vorstand von Mensch zuerst freut sich auch darüber, dass mit Robert Martin aus Neuseeland nun auch ein Mensch mit Lernschwierigkeiten und Mitglied von People First im Fachausschuss mitwirkt. Damit ist Robert Martin der erste Mensch mit Lernschwierigkeiten, der als Mitglied eines UN-Gremiums gewählt wurde.

"Es freut uns von Mensch zuerst riesig, dass Robert Martin als neues Mitglied im UN-Fachausschuss mitmacht. Er kann als Selbstvertreter von Menschen mit Lernschwierigkeiten unser Denken und unsere Forderungen mit in den Ausschuss bringen. Vor allem kann er den einzelnen Ländern kritische Fragen stellen, wie es mit der Inklusion von Menschen mit Lernschwierigkeiten steht", erklärte Josef Ströbl vom Vorstand von Mensch zuerst.

Robert Martin war 1997 bei Mensch zuerst in Kassel zu Besuch. "Damals hat er schon gesagt: 'Es ist wichtig, dass wir an uns selbst glauben.' Das hat uns sehr weiter geholfen, als wir später unseren eigenen Verein Mensch zuerst - Netzwerk People First Deutschland gegründet haben. So haben wir als Menschen mit Lernschwierigkeiten auch eine eigene Stimme", betont Josef Ströbl, der hofft, dass in Deutschland Menschen mit Lernschwierigkeiten endlich auch in entscheidende Positionen kommen und ihre Interessen selbst vertreten können. 

Robert Martin hatte sich bereits in den Verhandlungen für die UN-Behindertenrechtskonvention für die Belange von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen stark gemacht. Dabei wurde er unter anderem von Klaus Lachwitz von Inklusion International als Unterstützungsperson begleitet. Heute leistete Robert Martin als neues Mitglied des UN-Fachausschusses seinen Eid für die Mitarbeit in dem Gremium.

Link zu weiteren Informationen über die Wahl von Robert Martin letztes Jahr in New York