Protest gegen Abzocke

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Plakat: ABZOCKE Rollstuhlkarte 124 € NORMALKARTE 55 €
Plakat: ABZOCKE Rollstuhlkarte 124 € NORMALKARTE 55 €
Bild: Rolf Allerdissen

Hamburg (kobinet) Rolf Allerdissen hat selbst Handball gespielt und möchte am Handball-Turnier REWE Final four am 8./9. April in der Hamburger BARCLAY CARD ARENA teilnehmen. Allerdings fühlt er sich von den Veranstaltern abgezockt, weil die Preise für die Karte von RollstuhlnutzerInnen höher sind, als für viele nichtbehinderte Handballfans. Am Samstag will er gegen diese Praxis in Hamburg protestieren.

Rolf Allerdissen ist Sprecher einer Selbstvertretungsorganisation für die Belange behinderter Menschen aus Leipzig. Er spielte in seiner Jugend leidenschaftlich und gerne Handball. Als er altersbedingt in den Seniorenbereich wechselte erkrankte er an einer schweren chronischen Darmerkrankung. Den aktiven Handballsport beendete er daraufhin. Mittlerweiler ist er auch aktiver Nutzer eines Rollstuhls um die barrierenvollen Strecken bei der Teilhabe in Alltag und Freizeit zu überwinden. Rolf Allerdissen ist in seiner Wahlheimat auch Vereinsmitglied der Handballabteilung des SC DHfK Leipzig e.V. und Besucher der Spiele der 1. Herren-Mannschaft seines Vereins. Besonders freute er sich, als sich Mitte Dezember 2016 für ihn und viele Experten überraschenderweise, das Handball-Bundesliga-Team des SC DHfK Leipzig für das Pokalfinalturnier des DHB in Hamburg qualifizierte. Aufgrund der bislang sportlichen Einzigartigkeit des Erreichens der Finalrunde seines Vereins will er von Leipzig nach Hamburg reisen um dieses hochkarätige Sportereignis live zu verfolgen und die knisternde Spannung hautnah zu erleben. Karten für die Veranstaltung kann er sich wie jeder andere Handballbegeisterte ohne viel Aufwand über das Internet bestellen. Soweit ist dieses heutzutage ein einfaches Vorhaben.

Als weitgereister Veranstaltungsbesucher weiß er erfahrungsgemäß aber auch um die erste Hürde. Es muss eine limitierte, sogenannte „Rollstuhlplatzkarte“ als Eintrittskarte erworben werden. Generell sind diese „Rollstuhlplatzkarten“ bei Sportveranstaltungen preiswerter gegenüber der kostengünstigsten Stehplatzkarte bei der gleichen Veranstaltung zu bekommen. Als er zunächst den Preis über € 124,00 für den Rollstuhlplatz in der Preisliste bemerkte, wunderte er sich lediglich über die Hochpreisigkeit im Verhältnis gegenüber einem Bundesligaspiel mit dem Eintrittspreis von € 10,00 in der heimischen ARENA in Leipzig. "Außerordentliche Erlebnisse kosten halt mehr Geld und es ist mir auch etwas wert dabei zu sein um die tolle Live-Atmosphäre zu erleben", dachte Allerdissen bevor er erkannte, dass der günstigste Preis für einen Nichtbehinderten bei der Veranstaltung lediglich € 55,00 beträgt.

"Noch zwei Tage dann geht es UNgehindert unterwegs in Hamburg zum Protest vor der BARCLAYCARD ARENA für eine diskriminierungsfreie Teilhabe von Menschen mit Behinderungen", schrieb Rolf Allerdissen heute auf seiner Facebook-Seite.

Link zur Facebook-Seite von Rolf Allerdissen

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.