Tim Cook: Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Foto zeigt iPhone
Foto zeigt iPhone
Bild: kobinet/omp

Cupertino (kobinet) Apple-Chef Tim Cook hat klar gestellt: "Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht". In mehreren Videos äußert sich der Apple-Chef derzeit zu diesem Thema. "Bei Apple sind wir der festen Überzeugung, dass Barrierefreiheit ein Menschenrecht ist. Und eben darum bemühen wir uns sehr, alle Produkte so barrierefrei wie möglich zu gestalten. Dies gehört zu unserem grundlegenden Werte-Verständnis", so Tim Cook.

Der Landesbehindertenbeauftragte von Rheinland-Pfalz, Matthias Rösch, hat die kobinet-nachrichten auf die Videos und das klare Bekenntnis des Apple-Chefs zur Barrierefreiheit mit dem Kommentar "So geht es auch" hingewiesen. Anlass der Marketing-Kampagne von Apple ist der "Global Accessibility Awareness Day", der seit sechs Jahren immer am 18. Mai darauf aufmerksam macht, dass Barrierefreiheit und Bedienungshilfen auch in der immer digitaler werdenden Welt nicht vergessen werden dürfen, heißt es in einem Bericht zu den Aktivitäten von Apple in Sachen barrierefreie Produkte.

Link zu weiteren Informationen und den Videos

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.