Inklusion bewegt Deinen Kiez

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Porträtfoto Verena Bentele
Porträtfoto Verena Bentele
Bild: Rolf Barthel

Berlin (kobinet) Zum zweiten inklusiven Kinder- und Jugendfest der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen lädt Verena Bentele unter dem Motto "Inklusion bewegt Deinen Kiez" für Sonntag, den 16. Juli von 10.00 bis 18.00 Uhr auf dem Lipschitzplatz in Berlin-Neukölln ein.

Dabei lädt Verena Bentele besonders Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderungen und deren Familien zu einem Fest für alle ein, das ganz unter dem Motto ihrer Amtszeit „Inklusion bewegt" steht. Die Angebote bei dem inklusiven Fest richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren. Jeder ist willkommen und kann erleben, wie Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam Spaß an Sport, Spiel, Musik und Kunst haben. Angeboten werden Workshops und Mitmach-Aktionen wie Rollstuhlkarate und ein Rollstuhlparcours. Geboten wird ein unterhaltsames Bühnenprogramm und als besonderer Gast die Autorin Sabine Ludwig, die aus ihren Geschichten vorlesen wird. Alle Aktivitäten sind kostenlos. Verpflegungsstände sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Begleitet wird das inklusive Kinder- und Jugendfest von dem Berliner Kinder-Radiosender "Radio Teddy", dessen Moderator Roland Lehmann durch das Programm führt.

Die UN-Behindertenrechtskonvention fordert, Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen die Teilhabe an allen Bereichen des Lebens zu ermöglichen. Wie das geht, lässt sich beim inklusiven Kinder- und Jugendfest hautnah erleben. Politik mit und für Menschen mit Behinderungen bedeutet an diesem Tag nicht nur Diskutieren, sondern Ausprobieren, heißt es in der Einladung von Verena Bentele. 

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.