Abschläge bei Erwerbsminderungsrente abschaffen

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Budget, Geldscheine
Budget, Geldscheine
Bild: Irina Tischer

Bonn (kobinet) Der BDH Bundesverband Rehabilitation plädiert für eine vollständige Abschaffung der Abschläge bei der Erwerbsminderungsrente. Die Vorsitzende des Sozialverbands, Ilse Müller, sieht trotz moderater Verbesserung im laufenden Jahr grundsätzlichen Handlungsbedarf.

"Chronische Erkrankungen zählen nach wie vor zu den größten Armutsrisiken und sind Treibstoff für das gesamtgesellschaftliche Phänomen der Altersarmut. Ein ganz entscheidender Webfehler unserer Rentensystematik sind die Abschläge für Erwerbsminderungsrenten, selbst wenn zuletzt Verbesserungen umgesetzt wurden, die wir ausdrücklich begrüßen. Wir fordern die Bundesregierung auf, den zuletzt eingeschlagenen Weg fortzusetzen und die Abschläge für alle Erwerbsminderungsrentner vollständig zu streichen, um diesen dringend notwendigen Schritt zur Rentengerechtigkeit zu wagen", erklärte Ilse Müller.

Die jährlichen Zusatzkosten in Höhe von zwei Milliarden Euro die im Falle abschlagsfreier Erwerbsminderungsrenten auf die Rentenversicherung zukämen, seien ein effektiver Beitrag im Kampf gegen Altersarmut und angesichts der Arbeitsmarktverfassung stabil finanzierbar, so Ilse Müller. Es sei inakzeptabel, eine wachsende Zahl chronisch Kranker in die Grundsicherung abgleiten zu lassen und so von Sozialleistungen abhängig zu machen.

Lesermeinungen zu “Abschläge bei Erwerbsminderungsrente abschaffen” (1)

Von Axisy537

Die Rentenabschläge bei Erwerbsminderung werden nicht abgeschafft. Dies ist politisch so gewollt.
Eigentlich ist die Abschaffung der Berufsunfähigkeitsrente
ab 2001 ein Verfassungsbruch.
Derzeit liegt ein EM-Leistungsverbesserungsgesetz vor dem Abschluss. Der Bundesrat hat empfohlen die Rentenabschläge abzuschaffen. Die Bundesregierung ist dagegen. Weitere Sozialexperten haben für die Abschaffung gestimmt. Die Arbeitgeberverbände sind gegen die Abschaffung.
Auch gegen die Behindertenrechtskonvention verstösst Deutschland. Aber wer interessiert sich schon für kranke und alte Menschen.
Es gibt derzeit nur eine Partei, die für die Abschaffung der Rentenabschläge ist das ist Die Linke.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.