Crowdfunding für Tagung zum Teilhabegesetz gestartet

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Logo: NITSA
Logo: NITSA
Bild: NITSA

Berlin (kobinet) Der Inklusionsbotschafter Oliver Straub hat eine Crowdfunding-Aktion gestartet, um die nötige finanzielle Unterstützung für die am 22. und 23. Juni in Berlin stattfindende Tagung des Netzwerk für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz (NITSA) zum Bundesteilhabegesetz einzuwerben.

"Am 22./23. Juni 2017 lädt NITSA e.V. zu einer Bildungs- und Informationsveranstaltung zum Thema 'Das Bundesteilhabegesetz und die Zukunft der Persönlichen Assistenz' ein. Die Veranstaltung findet in den Räumen des Sozialverbands Deutschland e.V., Stralauer Straße 63, 10179 Berlin statt. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Assistenzbedarf, aber auch Vereine oder Organisationen, die Menschen mit Assistenzbedarf beraten oder Assistenz organisieren. Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen Verena Bentele wird mit einem Grußwort die Veranstaltung eröffnen. Ausführliche Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet man unter: http://nitsa-ev.de/service/veranstaltungen/bthg-infoveranstaltung-2017/", heißt es im Aufruf zum Crowdfunding.

Link zum Crowdfunding-Aufruf