Dokumentation der Tagung zum Teilhabegesetz online

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Plakat: quo vadis? BTHG
Plakat: quo vadis? BTHG
Bild: NITSA

Ulm (kobinet) Ende Juni folgten zahlreiche Menschen mit Assistenzbedarf, aber auch VertreterInnen von Vereinen oder Organisationen, die Menschen mit Assistenzbedarf beraten oder Assistenz organisieren, der Einladung des Netzwerks für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz (NITSA) zu einer ersten Bestandsaufnahme hinsichtlich der praktischen Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes. Zwischenzeitlich ist die Dokumentation zur Veranstaltung online auf der NITSA-Homepage abrufbar. Dort findet sich auch eine Sammlung aller Vorträge.

Im Rahmen der Bildungs- und Informationsveranstaltung "Das Bundesteilhabegesetz und die Zukunft der Persönlichen Assistenz" in Berlin sprachen unter anderem Marc Nellen (BMAS), Matthias Münning (BAGüS), Horst Frehe (Forum behinderter JuristInnen), Barbara Vieweg (ISL) und Dr. Harry Fuchs (Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Düsseldorf).

Link zur Dokumentation

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.