Schullandheim für alle

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Emoji Inklusion
Emoji Inklusion
Bild: Aktion Mensch e.V.

München (kobinet) Sozialstaatssekretär Hintersberger hat das Signet ‚Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!‘ an das Schullandheim und die Bildungs- und Begegnungsstätte Wartaweil übergeben.

Wenn in einer Schulklasse Kinder mit und ohne Behinderung unterrichtet werden, beschränkt sich die Zeit des Zusammenseins meist auf die Schulstunden – in Wartaweil am Ammersee geht es danach erst richtig los: „Ein barrierefreies Schullandheim, das Kindern gemeinsames Spielen, Baden im See und – dank speziell entwickelter Boote – sogar gemeinsames Segeln ermöglicht, baut Berührungsängste ab, lässt den täglichen Umgang von Kindern mit und ohne Behinderung zur Selbstverständlichkeit werden genauso wie die gegenseitige Unterstützung“, stellte Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger anlässlich der Übergabe des Signets ‚Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!‘ heute Mittag fest.

Das komplette Gebäude und die Außenanlagen sind bis in das letzte Detail durchdacht: Badewannenlifter, hydraulische Pflegebetten, barrierefreie Duschen in jedem
Zimmer ermöglichen auch schwerst behinderten Kindern, an einem Aufenthalt zusammen mit der Klasse teilzunehmen. Möglich gemacht hat das der Landesverband
Bayern für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. Die Vorsitzende Konstanze Riedmüller erklärt die Bedeutung dieser Bildungs- und Begegnungsstätte:
„Wartaweil ist ein besonderer Ort der Inklusion. Hier gelingt das Miteinander dank der barrierefreien Gestaltung und vieler Projekte und Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich. Wir wünschen uns noch viele weitere Orte, an denen Begegnung der unterschiedlichsten Menschen so gut möglich ist.“

Hintersberger begrüßte ganz ausdrücklich die Wartaweil Bildungs- und Begegnungsstätte als neue Partnerin beim Abbau von Barrieren in Bayern: „Gerade Kindern und jungen Leuten ein Gefühl für die Selbstverständlichkeit des Miteinanders zu geben, halte ich für enorm wichtig. Ich hoffe, dass diese Bildungs- und Begegnungsstätte
noch viele Nachahmer finden wird – sie bringt uns einer inklusiven Gesellschaft um ein wertvolles Stück näher!“

Lesermeinungen zu “Schullandheim für alle” (1)

Von Andreas Vega

Verblendung! Das Schullandheim Wartaweil gibt es nunmehr schon seit mehr als 20 Jahren und die bayerische Politik wird nicht müde es in den Himmel zu heben. Erst 2015 hat man unter der Teilnahme der Politprominenz die aufwendige Renovierung gefeiert. Nun kommt also das bayerische Staatsministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Integration daher und zeichnet es mit ihrem Signet „Bayern Barrierefrei“ aus. Für wie blöd hält man uns eigentlich? Scheinbar gehen den Bayern jetzt nach der vollmundigen Ankündigung des Ministerpräsidenten, dass alles Barrierefrei wird, eben diese barrierefreien Orte aus. Wer mal darauf achtet wird bemerken, dass kaum ein Ort, der ausgezeichnet wurde, neu daher gekommen ist. Alles alte Kamellen, aber dann loben wir eben fünfmal in einem zehnjährigen Abstand. Scheinbar merkt es eh keiner!

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.