Computerspiele ohne Barrieren

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Foto zeigt MyHandicap iPhone App
Foto zeigt MyHandicap iPhone App
Bild:

Köln (kobinet) Auf der gamescom, der weltweit größten Messe für digitale Spielekultur, treffen sich vom 22. bis bis 26. August in Köln wieder die internationale Gaming-Community und globale Unternehmen aus der Entertainment-Branche. Unter dem Motto "Man hat mehr gemeinsam als man denkt – beim Gaming zählt nicht die Behinderung" setzt die Aktion Mensch ihre Kooperation mit dem BIU, dem Verband der deutschen Games-Branche und Träger der gamescom, fort. Astrid Eichstedt sprach für den Aktion Mensch Blog inklusiv leben mit Felix Falk, dem Geschäftsführer des BIU, über barrierefreies Gaming.

Link zum Interview

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.