Burg Landshut fast barrierefrei

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Frank Schäfer
Frank Schäfer
Bild: Sozialministerium RLP

Bernkastel-Kues (kobinet) Frank Schäfer vom Beirat für Menschen mit Behinderungen im Kreis Bernkastel-Wittlich hat das neu renovierte Ausflugsziel in Bernkastel-Kues besucht, die Burg Landshut. Sein Eindruck: Vieles ist gelungen, manches ließe sich aber noch besser machen. Darüber berichtet die Online-Ausgabe des volksfreunds volksfreund.de. Der Rollstuhlnutzer aus Bernkastel-Kues verfolgt schon seit vielen Jahren das Ziel, die Burg, auf die er täglich blickt, endlich auch vollumfänglich barrierefrei besuchen zu können.

Link zum Bericht in volksfreund.de

Auf seiner Facebookseite ergänzte Frank Schäfer die Berichterstattung mit folgender Anmerkung: "Leider steht in diesem Artikel nicht, dass die Stadtväter von Bernkastel-Kues 'keine Notwendigkeit darin' sahen, die Terrasse für möglichst alle Besucher der Burg Landshut zugänglich zu gestalten, denn sonst wäre sie jetzt barrierefrei erreichbar. Aus eigener Bauerfahrung wage ich die hohe Summe für einen Aufzug über diese geringe Höhe anzuzweifeln!"