Geile Musik, Kunst und Begegnungen in Hamburg

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Plakat: Grenzen sind relativ Festival
Plakat: Grenzen sind relativ Festival
Bild: Grenzen sind relativ

Hamburg (kobinet) "Nicht zuletzt geht es einfach um geile Musik, Kunst und Begegnungen", so bringt es Mischa Gohlke, der Initiator des Grenzen sind relativ Festival", das am 23. September in der Fabrik (Barnerstr. 36, 22765 Hamburg) ab 21.00 Uhr (Einlass 20.00) stattfindet. Darauf hat der Initiator und Inklusionsbotschafter Mischa Gohlke die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht.

Mit dabei beim Festival sind: Volkan Baydar (Orange Blue), Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims), Mischa Gohlke Trio, Sebó, Tom Klose, Angelina Akpovo & Yakawumbu, nihiling, Jirri & Lash, Hosain & Elsam, stringNbase, Felix Oliver Schepp, Gebärdenchor HandsUp, Dirk C. Fleck, Markus Riemann, Überraschungsgäste, Musikvideo-Release "Krieg ist vorbei" & AfterShow-Party mit DJ Qmutat

Nach den "Grenzen sind relativ Festivals" in Kiel und den "AndersSein vereint Festivals" im Hamburger Knust, wird nun das "Grenzen sind relativ Festival" – erstmals in Hamburg – in der legendären "Fabrik" stattfinden. Eintrittspreise an der Abendkasse 20 € , VVK 15 € (zzgl. Gebühren).

Link zu weiteren Informationen