Ausflugstipps per App von DB Regio Nordost

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Startbild der DB Regio App
Startbild der DB Regio App
Bild: H. Smikac

Berlin (kobinet) Einmal die Großstadt hinter sich lassen und kurz entschlossen einen Ausflug in das Umland machen - mit der neuen Ausflug App der Deutschen Bahn (Regio Nordost) ist das für das Randgebiet um Berlin und Brandenburg jetzt möglich. Darunter sind nun auch mehrere Tipps für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

Die kostenlos erhältliche App stellt 100 Kurzreiseziele in Brandenburg vor, die mit Bus oder Bahn gut erreichbar sind. Zu diesen Reisezielen gehören bisher auch acht Reiseziele, welche auf ihre Barrierefreiheit für Reisende mit Behinderungen geprüft wurden. Wer sich somit für den Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten, einen Besuch in Bernau oder Oranienburg, beziehungsweise der Marionettenausstellung oder des Wonnemar in Bad Liebenwerda entscheiden könnte, einen Besuch am "Lausitzer Meer" oder eine Rundfahrt um Guben erleben möchte, der findet auf dieser App weitere Hinweise, welche auch unter dem Aspekt der Barrierefreiheit zusammengestellt wurden.

Die App steht im Apple App Store und bei Google Play kostenfrei zum Herunterladen auf ein Smartphone und vergleichbare Geräte bereit. Den direkten Weg zu der App gibt es bei "DB Ausflug". Inhalt der App sind geprüfte Routenempfehlungen. Über den Filter (rechts oben) kann auch unter dem Stichwort "Barrierefreiheit" ausgewählt werden. zu den Routenvorschlägen gehören auch Karte, die auf Offline verfügbar sind. Außerdem gibt es zusätzliche Informationen wie zu den Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten, das aktuelle Wetter, eine Möglichkeit, mit GPS zu navigieren und selbstverständlich auch Tipps zur Anreise mit der Bahn.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.