Umfrage unter Vertrauenspersonen

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Verena Bentele
Verena Bentele
Bild: Irina Tischer

Köln (kobinet) Eine Studie über die Arbeit der in den Betrieben und Dienststellen gewählten Schwer­be­hin­der­ten­ver­tre­tun­gen ist mit einer Online-Befragung unter den Vertrauenspersonen verbunden, die auf www.sbv-umfrage.de am 21. September startet. Die Befragung soll ein möglichst aussagekräftiges praxisnahes Bild vom ist-Zustand bringen. 

Das Projekt ist am Lehrstuhl für Arbeit und berufliche Rehabilitation von Prof. Dr. Mathilde Niehaus an der Universität zu Köln angesiedelt, wird von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert und in Kooperation mit der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie durchgeführt.

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele, unterstützt die Erhebung über die Tätigkeiten und die Kooperationen der Vertrauenspersonen. Sie sieht darin einen wichtigen  Ansatzpunkt, um die Rolle der Vertrauenspersonnen anzuerkennen und zu stärken.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.