Das Ergebnis ist ...

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Wahl 2017
Wahl 2017
Bild: Irina Tischer

Berlin (kobinet) Lange hat es dieses Mal gedauert, bis das vorläufige amtliche Endergebnis zur Bundestagswahl vorlag. Kurz vor 6.00 Uhr morgens nach dem gestrigen Wahlabend wurde nun offiziell verkündet, was für die Politik in Deutschland erhebliche Veränderungen mit sich bringen dürfte. Zum ersten Mal könnte es auf Bundesebene zur sogenannten Jamaika-Koalition von CDU/CSU, FDP und Grünen kommen.

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kam die CDU/CSU bei der Bundestagswahl 2017 auf 33,0 Prozent der WählerInnenstimmen und verliert 8,5 Prozent. Die SPD kommt auf 20,5 Prozent und verliert 5,2 Prozent. Die AfD erhält 12,6 Prozent, die FDP 10,7 Prozent, die LINKE 9,2 Prozent und die Grünen 8,9 Prozent. Spannend dürften nun die Verhandlungen für eine Jamaika-Koalition in den nächsten Wochen werden.

Lesermeinungen zu “Das Ergebnis ist ...” (2)

Von Behindert_im_System

@ Info mensch zuerst.de

Zitat:

"Die Weichen werden wohl auf Neuwahlen gestellt werden! Lassen wir uns überraschen!"

Glauben Sie dass bei einer Neuwahl die Ergebnisse besser würden? Mir ist ja nicht bekannt was Sie zu dieser Aussage verleidet, aber Sie können sicher sein, das hier mehr zu erwarten ist, als man 72 Stunden nach der Wahl bekannt geben wollte. Betrachtet man die kurzfristig vorgenommenen Veränderungen der Personalien in wichtigen Positionen, dann darf man davon ausgehen, dies war erst die Spitze des Eisberg was bisher kam, auch wenn M. Schulz bereits nach einigen Min. und erster Prognose erklärte, die SPD geht in die Opposition. Wie wir heute wissen, wird diese Aussage bereits von einigen Spitzenleuten kritisiert und es ist anzunehmen, dass die Tür für doch eventuelle Verhandlungen, sollte Jameika scheitern, nicht generell verschlossen ist. Eine Wahl steht noch aus und es wird interessant, wie der Wähler in Niedersachsen ( Neuwahlen ) im Oktober entscheidet? Auch die Nachrichten aus Bayern und die Übergangslösung sprechen dafür, dass die Uhren richtig ticken, aber keine Partei kann sich sicher sein, das sie der Sieger bei Neuwahlen wäre und was dann, geht dann alles von vorn los?
Allein die 26 % von der CDU sind, wenn die CSU austeigen würde keinesfalls ausreichend auch nicht für Jameika und ich bin mir sicher, bevor Neuwahlen zur Debatte stehen, schließt man lieber einen Pakt mit dem Teufel.

Von Info mensch zuerst.de

Die Weichen werden wohl auf Neuwahlen gestellt werden! Lassen wir uns überraschen!

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.