Heimat Mallorca:Top-Manager plötzlich behindert

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Tom Gösmann an der Hotelbar 2015
Tom Gösmann an der Hotelbar 2015
Bild: Tom Gösmann

Mainz (kobinet) Im Rahmen der Reihe "3sat Besonders normal" zeigt 3sat am 3. November um 12.30 Uhr die Dokumentation "Meine Heimat Mallorca – Tom Gösmann" - ein Film von Ramona Sirch. Von einem eigenen Hotel auf Mallorca hatten Tom Gösmann und seine Freundin geträumt, bis sie bei einem Autounfall starb und er schwer verletzt überlebte. Vier Wochen Wachkoma. Danach konnte er nicht mehr Laufen, nicht mehr Sprechen. Plötzlich behindert! Doch aufgeben kam für Tom Gösmann nicht in Frage. Er musste alles neu lernen: Sein schleppender Gang und die undeutliche Sprache sind heute noch Folgen des Unfalls, heißt es in der Filmankündigung.

Der Top-Hotelmanager führt Autorin Ramona Sirch durch das kulinarische Palma auf den berühmten Mercat d'Olivar, ins unbekannte Bergdorf "Orient" und schließlich in eine der vielen modernen Kunstgalerien von Palma de Mallorca. Palma ist für ihn der ideale Ausgangspunkt. Doch seit den vier Wochen Koma nach dem Unfall geht alles viel langsamer, fehlt die Konzentration, seine Sprache klingt fremd. Kurze Wege zum Großmarkt in Palma, kurze Wege in seinem "Bario", ruhige Strände in San Elm sind ihm wichtig. Er präsentiert uns die Ecken, die keiner in Palma kennt. Dabei bekommt er immer wieder Unterstützung durch seinen Cousin Werner Bürger und seine Mitarbeiter, die ihm seit dem Unfall zur Seite stehen. Er liebt das Meer und die Baleareninsel. Mit Schwimmen hält er sich fit. Den berühmt-berüchtigten "Ballermann" bezeichnet der Westfale, der seit 20 Jahren auf der Insel lebt, als "das Ghetto". Dort trifft der Top-Manager auf die Wirtin und Ballermann–Legende Beatrice Ciccardini, die seit über 40 Jahren persönlich die Schlagerstars kennt und bucht.

Weitere Informationen zum Film gibt's unter: http://www.3sat.de/page/?source=/besondersnormal/177575/index.html