blista-Campus wächst

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac


Bild: blista

Marburg (kobinet) Der blista-Campus, die Schule der Deutsche Blindenstudienanstalt (blista) in Marburg, wächst und gewinnt an Vielfalt. Ab dem Schuljahr 2018/19 lädt die Schule auch junge Menschen ohne Seheinschränkung dazu ein, Teil der Schul-Gemeinschaft zu werden und Vielfalt mit zu bereichern.

Der blista-Campus umfasst neben dem Carl-Strehl-Gymnasium auch Fachober- beziehungsweise Berufsschulen. Seit drei Jahren ergänzt die Montessori-Schule, eine sechsjährige Grundschule, die Campus-Gemeinschaft auf großartige Weise. Seit August ist die blista Träger dieser Grundschule.

Langjährige Erfahrungen in der Kooperation mit Marburger Schulen haben gezeigt, dass in diesem Miteinander Synergien geweckt werden können, die erst dieses besondere Setting ermöglicht. Nach intensiver Vorarbeit und sorgfältiger Abstimmung mit der Schülerinnen und Schüler sowie ihren Eltern wurde eine „Schule in Vielfalt“  durch das staatliche Schulamt genehmigt. Dafür bietet die blista ihren Schülerinnen und Schülern ein rundum stimmiges Konzept. Die Lerngruppen sind klein und die Einzelnen zählen. Freunde finden, tolle Erfolge erleben, eine Sportart für sich entdecken, Theater spielen, sich in der Inklusion erproben.

Das Konzept der blista zielt darauf hin, schulische Inklusion über die  Erweiterung der Förderschule voranzubringen. Denn aus langjähriger Erfahrung weiß man sehr genau, dass hochqualifizierte und ganzheitliche Förderung für ein Miteinander auf Augenhöhe unverzichtbar sind. Schulsprecher Unmut Özdemir findet „die Idee ziemlich gut und fast schon überfällig. Wir sind bereit, es auszuprobieren.“ Matilda, Klassensprecherin in einer 7. Klasse ergänzt: "Ich freue mich auch drauf. Man kann neue Freunde finden und sich gegenseitig helfen. Das ist doch einfach praktisch.“

„Wir freuen uns auf die vielen neuen Schülerinnen und Schüler aus der  Stadt“, sagt Claus Duncker, Direktor der blista. „Ein vielfältiger Bildungscampus ist eine Bereicherung für alle.“ Raum für die Gemeinschaft - Zeit für den Einzelnen An der blista lernt man in kleinen Lerngruppen. Eine ruhige, entschleunigte Lernatmosphäre und Erfahrungen mit allen Sinnen sind Pfeiler des Erfolgsrezeptes. Damit führt man hierr – basierend auf den klassischen Rahmenlehrplänen - die Schülerinnen und Schüler erfolgreich zum regulären hessischen Landesabitur.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.