Reisererfahrungen gefragt

Veröffentlicht am von Hartmut Smikac

Ausrufezeichen
Ausrufezeichen
Bild: kobinet/omp

(kobinet) In einer aktuellen Presseinformation macht der Deutsche Bahnkundenverband darauf aufmerksam, dass der Europäische Rechnungshof derzeit eine Prüfung zu den Fahrgastrechten in der Europäischen Union durchführt. Im Rahmen dieser Prüfung wird eine Online-Befragung durchgeführt, um den Kenntnisstand der Bürger in Bezug auf ihre Rechte bei Reisen zu bewerten und Informationen über ihre Erfahrungen einzuholen.

Zurzeit untersuchen die Prüfer, ob die EU-Fahrgastrechte wirksam geschützt und durchgesetzt werden und ob die Europäische Kommission die Anwendung dieser Rechte in den Mitgliedstaaten angemessen überwacht und auf aufgetretene Probleme reagiert hat. Darüber hinaus werden die Prüfer in zehn Mitgliedstaaten (Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Niederlande, Polen, Spanien und Tschechische Republik) Prüfbesuche durchführen, in deren Rahmen sie sich mit Beamten und relevanten Interessenträgern treffen und die Umsetzung vor Ort bewerten werden.

Der Europäische Rechnungshof hofft, dass die europäischen Mitbürger bereit sind, sowohl ihre guten als auch ihre schlechten Erfahrungen mit uns zu teilen und damit Erkenntnisse für unsere Prüfung zu liefern. "Jeder, der in den letzten zwei Jahren auf Reisen mit dem Flugzeug, Schiff, Bus oder Zug innerhalb der EU Erfahrungen als Fahrgast gesammelt hat", stellt der Europäische Rechnungshof fest, "ist eingeladen, unter diesem Link an einer Online-Befragung teilzunehmen".  Das Ausfüllen des Fragebogens, der in sämtlichen EU-Sprachen verfügbar ist, dürfte höchstens 10 Minuten in Anspruch nehmen. Die Antworten werden streng vertraulich behandelt.

Darüber hinaus haben die Prüfer ein Themenpapier mit Hintergrundinformationen zu den Fahrgastrechten in der EU veröffentlicht, welches (in englischer Sprache) unter diesem Link als PDF-Dokument herunter geladen werden kann.

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.