Verschenke eine Wohnzimmerlesung

Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul

Infozeichen
Infozeichen
Bild: domain public

Köln (kobinet) Wem noch Geschenkideen für Weihnachten fehlen, für den hat Anke Glasmacher, die für die kobinet-nachrichten u.a. von der Berlinale berichtet, einen interessanten Tipp: das Bündnis Autoren helfen unterstützt dieses jahr die Hilfsorganisation DocMobile - Medical Help e.V., die medizinische Hilfe in den Flüchtlingslagern auf den griechischen inseln organisiert. Dafür bieten deutschlandweit Autorinnen und Autoren private Wohnzimmerlesungen an - gegen eine Spende an DocMobile.

"Ich finde das eine super Aktion und unterstütze sie hier in Köln mit einer Lesung", schrieb Anke Glasmacher an die kobinet-Redaktion. Bei der originellen Aktion "Verschenke eine Wohnzimmerlesung" der Initiative Autoren helfen bieten Schriftstellerinnen und Schriftsteller an, gegen eine Mindestspende von 100 Euro im Wohnzimmer des Beschenkten oder des Schenkenden aus ihren Büchern zu lesen. Die Spender erhalten von Autoren helfen einen schön gestalteten Gutschein, den sie auf den Gabentisch legen können – die Lesung selbst findet dann nach Absprache mit dem Autor im nächsten Jahr statt. Die Spenden kommen zu hundert Prozent der Hilfsorganisation DocMobile – Medical Help e.V. für ihre Arbeit in den Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln zugute, heißt es in einer Presseinformation. 

Link zu weiteren Infos