Inklusion: Ja! Ein neues Mutmachbuch

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Cover des neuen Mutmachbuches
Cover des neuen Mutmachbuches
Bild: Helma Striffler

Walldorf (kobinet) Über 20 mutmachende Geschichten aus dem Großraum Rhein-Neckar informierte heute Kirsten Ehrhardt kobinet: „Mehr machen, weniger meckern!“ So könnte man die Botschaft des neuen Mutmachbuchs der Elterninitiative Rhein-Neckar formulieren.

Nach dem großen Erfolg, den die örtliche Initiative von "Gemeinsam leben - gemeinsam lernen" aus Heidelberg im vergangenen Jahr mit 20 Mutmachgeschichten zur Inklusion hatte, gibt es in diesem Jahr, rechtzeitig zu Weihnachten, eine Fortsetzung.

Zu hören waren die Geschichten schon bei einer Lesung in Mannheim im Rahmen der städtischen „einander. Aktiontage“ im Oktober. „Dort haben uns viele Zuhörer angesprochen, ob wir nicht auch diese Geschichten drucken lassen könnten“, freut sich die Vorsitzende Kirsten Ehrhardt, „und da haben wir natürlich nicht lange gezögert!“ Auch die AOK Rhein-Neckar-Odenwald musste nicht lange überzeugt werden, den Druck des Buches wieder mit einer Selbststhilfeförderung zu unterstützen.

Auch im zweiten Mutmachbuch sind Inklusionsgeschichten aus der Sicht von Eltern, Geschwistern, Lehrern, Schulbegleitern und anderen zu lesen. Abgedruckt sind auch mutmachende Geschichten aus dem Blog „Zwischen Inklusion und Nixklusion“. Drei junge Künstler mit Behinderung, deren Werke zur Zeit in einer Wanderausstellung in der Metropolregion Rhein-Neckar zu sehen sind, haben es illustriert. Eine von ihnen ist Helma Striffler aus Mannheim, von der auch das tolle Titelbild stammt.

Das Buch „Inklusion: Ja! 20 neue Mutmachgeschichten“ kann man für 1,-- Euro pro Stück (plus Porto) bei der Elterninitiative Rhein-Neckar bestellen. Es gibt auch noch Restexemplare des ersten Mutmachbuches von 2016. Kontakt hier: http://www.elterninitiative-rhein-neckar.de/aktuell_berichte_2017_12_buch.htm oder über info@elterninitiatiative-rhein-neckar.de

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.