Ein geklautes Jahr ist vorbei

Veröffentlicht am von Gerhard Bartz

ForseA-Logo
ForseA-Logo
Bild: ForseA e.V.

Hollenbach (kobinet) Unter diesen Titel stellt der Bundesverband Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen (ForseA) e.V. seine Gedanken zum bevorstehenden Jahreswechsel. Darin stellt er wieder fest, dass das Bundesteilhabegesetz eine Mogelpackung darstellt. Gefordert war eine ehrliche und faire Umsetzung der Behindertenrechtskonvention. Die Lieferung dagegen, so ForseA, war ein Gesetz, das Menschen mit Behinderungen weiter diskriminiert und in Teilen sogar Rückschritte in der Entwicklung des Behindertenrechts nach sich zieht. Es wurde ein ganzes weiteres Jahr vertan uns behinderten Menschen grundsätzliche Verbesserungen vorenthalten. Dieses Gesetz verstößt nach Ansicht von ForseA gegen unsere Verfassung, ja sogar gegen viele unserer Grundrechte. Ebenso aber auch gegen geltende Gesetze. Denn die Behindertenrechtskonvention (BRK) ist geltendes Recht. Nachdem Regierung und Parlamente keine Anstalten machen, die Bewusstseinsbildung nach Artikel 8 der BRK zu fördern, müssen Möglichkeiten gesucht werden, selbst das Bewusstsein in unserer Gesellschaft zu verändern und damit auch in die Parlamente und Regierungen hineinzuwirken.

Eine wunderbare Zeitreise zurück ins Jahr 2009 und retour (Die ForseA-Weihnachtsgeschichte 2017)



Lesermeinungen zu “Ein geklautes Jahr ist vorbei” (4)

Von rgr

@ Alle im Dunkeln

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMW0:. :0WMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMKl. .. .lKWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMNx' .oO0o. 'xNMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMKc. .c0WMMW0c. .cKMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWO, .xNMMMMMMNx. ,OWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWk. ,0WMMWWWWMMW0, .kWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMO' :KMMMXo;;oXMMMK; '0MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWo .OMMWO; ,OWMMO. oWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWo 'OMWk. .xWMO. oWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMO. cX0, ,0Xc .OMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWx. ,:. .c, .xWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMW0:. .:0WMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWNX0xl:,.. ..,:d0WMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMW0c'...';:l; .oXWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMK; ':;'. 'cllloodx0NMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM0, oWWNKOdl:,''.. .cXMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMNl ,KMMMMMMMWNNXK00OOk; '0MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMO. .dWMMMMMMMMMMMMMMM0, lNMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMX: cNMMMMMMMMMMMMMMWl ,0MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWl ;XMMMMMMMMMMMMMMX; lNMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWl ;XMMMMMMMMMMMMMMN: :XMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMWl ;XMMMMMMMMMMMMMMWx. .xWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMNc :NMMMMMMMMMMKockWNc ,KMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMX; lWMMMMMMMMMWd. .dOc '0MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM0' dWMMMMMMMMMMXc. .xWMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM
MMMMMM

Von kirsti

@ rgr Danke für die Vorschläge! Aber was nutzt das Verdunkeln, wenn ma eh‘ schon im Dunkein sitzt?

Von rgr

@kirsti

Es wird so weiter gehen, wie ich es mir wünsche.
Nicht Alles! Oh Nein. Von mancher Gewohnheit muss auch Abschied genommen werden.

Aber wir werden alle heil im Neuen Jahr ankommen.
Hütet Euch in den nächsten Tagen vor Pyrotechnik.
Jahr für Jahr verlieren Menschen ihre Finger.
Also Finger Weg und zur Not die Wohnung verdunkeln.
...

Von kirsti

Konsequenz aus all den „geklauten Jahren“ im Rückblick: „Im Westen nichts Neues“:

Kein Fortschritt seit Zusatz zum Grundgesetz 1994: „Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden“; kein Fortschritt seit der Ratifizierung der UN-BRK 2009 durch die Bundesrepublik Deutschland… Wie geht es im nächsten Jahr weiter?

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.