Tanker muss Fahrt aufnehmen

Veröffentlicht am von Franz Schmahl

Erst Inklusion schafft Solidarität. Deshalb ist Inklusion seit 2015 das zentrale SoVD-Motto
Erst Inklusion schafft Solidarität. Deshalb ist Inklusion seit 2015 das zentrale SoVD-Motto
Bild: Wolfgang Borrs

Berlin (kobinet) Der Sozialverband SoVD führt jetzt den Deutschen Behindertenrat. Inklusion wagen - Solidarität gewinnen - das ist an der Fassade seines Bundessitzes am Berliner Spreeufer zu lesen. Der Behindertenrat wechselt alljährlich den Vorsitz des Aktionbündnisses von mehr als 2,5 Millionen Betroffenen. Über 140 Organisationen behinderter und chronisch kranker Menschen sind vertreten. Mitunter wurde der Behindertenrat - auch wegen seiner etwas schwerfälligen Öffentlichkeitsarbeit - mit einem Tanker verglichen.

Angesichts der enormen Herausforderungen 2018 muss der Tanker nun kräftig Fahrt aufnehmen. Insbesondere aufgrund der unklaren politischen Gesamtlage will das Aktionsbündnis im neuen Jahr nicht einfach abwarten, bis die Regierungsbildung abgeschlossen ist. SoVD-Präsident Adolf Bauer erklärte zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember: "Wir werden die Themen, die Menschen mit Behinderungen bewegen, auf die Agenda setzen!"

Lesermeinungen zu “Tanker muss Fahrt aufnehmen” (1)

Von Behindert_im_System

Zitat:

"Wir werden die Themen, die Menschen mit Behinderungen bewegen, auf die Agenda setzen!"

Ist dass ein Schreibfehler, oder hat man bewusst das Wort Theorie vermieden?

Lesermeinung schreiben?

Beim erstmaligen Schreiben Ihrer Lesermeinung werden Sie zur Registrierung geleitet. Dabei erkennen Sie die Nutzungsbedingungen und die Netiquette an.Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail. Bitte schauen Sie auch in Ihren Spamordner. Bestätigen Sie den Empfang durch Klicken auf den angezeigten Link. Sie erhalten ein Fenster und ergänzen Ihren Anzeigenamen und Ihren persönlichen Namen zur E-Mailadresse. Die Lesermeinung ist auf 2000 Zeichen begrenzt und Sie können bis 14 Tage nach Veröffentlichung der Nachricht schreiben.